EU-Förderung DAPHNE III - Aufforderung zur Einreichung von Projektvorschlägen (Einreichfrist: 29. März 2012)

 _EU-FÖRDERUNG SOZIALES

DAPHNE III - "Action grants" 2011-2012

Programm zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Kinder, Jugendliche und Frauen sowie zum Schutz von Opfern und gefährdeten Gruppen


Kurzbeschreibung

Förderung spezifischer grenzüberschreitender Projekte von gemeinschaftlichem Interesse zum Schutz von Kindern, Jugendlichen und Frauen vor jeglicher Form von Gewalt und Herbeiführung eines möglichst hohen Maßes an Gesundheitsschutz, Wohlbefinden und sozialem Zusammenhalt;

 

Was wird gefördert?

Prioritäten der aktuellen Ausschreibung:

• Rechte von Gewaltopfern

• Mit gefährilchen Praktiken verbundene Gewalt

• Kinder als Gewaltopfer und -täter

• Täterprogramme und -maßnahmen

• Schulungsprogramme

• Arbeit vor Ort

• Gewalt in Medien, v.a. in sozialen Netzwerken

 

Priorität wird großen Projekten basierend auf einer breiten Partnerschaft aus einer bedeutenden Anzahl von Mitgliedstaaten eingeräumt.

 

Wer wird gefördert?

Private oder öffentliche Organisationen und Einrichtungen (lokale Behörden, Hochschulfakultäten und Forschungszentren)

Projekte können nur von Partnerschaften, bestehend aus mind. zwei förderfähigen Partnern aus zwei verschiedenen EU-Mitgliedstaaten eingereicht werden;

 

Wie wird gefördert?

Gesamtbudget: EUR rd. 26 Mio

EU-Kofinanzierung: max. 80% der förderfähigen Kosten

Fördersumme: mind. EUR 75.000

Max. Projektdauer. 24 Monate

 

Einreichfrist: 29. März 2012

 

Nationale Ansprechstelle:

Bundesministerium für Gesundheit, Familie und Jugend

Dr. Markus Wolf (Abt. II/7)

Tel.: +43 (0)1 71100 -3280

markus.wolf@bmgfj.gv.at

 

Nähere Informationen:

http://ec.europa.eu/justice/newsroom/files/daphne_call_ag_2011-2012_en.pdf

sowie

http://ec.europa.eu/justice/newsroom/grants/daphne_call_for_proposals_action_grants_2011_2012_en.htm#

 

 

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos