EU - Förderung: PROGRESS - EU Förderprogramm zur ökonomischen Gleichstellung von Frauen und Männern (Einreichfrist: 28. August 2013)


EU – FÖRDERUNG GLEICHSTELLUNG / FRAUEN

EU Förderprogramm PROGRESS – EU Förderprogramm zur ökonomischen Gleichstellung von Frauen und Männern
Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen - JUST/2013/PROG/AG/GE


Kurzbeschreibung
Der aktuelle PROGRESS-Aufruf befasst sich mit der Unterstützung der Zivilgesellschaft und anderer Interessensvertreter mit dem Ziel, die Gleichstellung zwischen Männern und Frauen zu fördern.


Spezifische Ziele
Im Politikbereich „Gleichstellung der Geschlechter“ wird zwischen den folgenden beiden Themengebieten unterschieden:
(a) Lohnunterschiede
(b) Wirtschaftliche Entscheidungsfindung

Wer kann einreichen?
Antragsberechtigt sind u.a.

  • öffentliche Einrichtungen
  • Nichtregierungsorganisationen
  • Sozialpartner
  • Unternehmen (sofern sie mit dem Antragsprojekt keine Gewinnerzielungsabsichten verfolgen)


Bewerben dürfen sich Institutionen aus den EU-Mitgliedstaaten (inkl. Kroatien), den EU-Beitrittsländern (Mazedonien, Serbien, Türkei) und den EWR-Staaten (Liechtenstein, Norwegen, Island). Antragsteller sind nicht verpflichtet Partner einzubinden bzw. den Projektvorschlag transnational auszurichten. (Sie sollten dennoch europäische Partner einbinden, da sich dies positiv auf die Bewertung des Projektantrags auswirken kann.)

Was wird gefördert?
Mit PROGRESS können z.B. Studien, Europäische Beratungsstellen, Weiterbildungen, Netzwerke aber auch Sensibilisierungs- und Aufklärungsmaßnahmen unterstützt werden.

Wie wird gefördert?
Für den aktuellen Aufruf stehen 3,6 Mio. EUR zur Verfügung:

  • Projektbudget muss mindestens 250.000 Euro betragen
  • Laufzeit von maximal 24 Monate (Start ab erstem Quartal 2014)
  • Maximale EU-Zuschuss liegt bei 80% der förderfähigen Projektkosten
  • Förderung von insgesamt 10-15 Projekte


Einreichfrist: 28. August 2013

Kontaktstelle
Bundesministerium für Arbeit,
Soziales und Konsumentenschutz
Elfriede PFEFFER
Favoritenstrasse 7
1010 Wien
Tel: +43 1 71100 6531
E-Mail: elfriede.pfeffer@bmask.gv.at

Den Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen (EN) für das PROGRESS-Programm sowie weitere Dokumente finden Sie hier.

Weiterführende Informationen zum PROGRESS - Programm finden Sie hier.

Quelle: http://www.emcra.eu/news-einzelansicht/article/aktueller-aufruf-im-eu-programm-progress-zur-oekonomischen-gleichstellung-von-frauen-und-maennern/

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos