Zehn neue SonnenSchein-Gemeinden

 

 

 Die kommunalen Entscheidungsträger der Gemeinden Bad Traunstein, Biberbach, Dobersberg, Grafenschlag, Groß Gerungs, Lichtenau, Pöggstall, St. Leonhard am Hornerwald, St. Pantaleon-Erla und Weinburg nahmen am 12. und 13. März 2012 an der SonnenSchein-Akademie in Großschönau teil. Die Teilnehmer erhielten innerhalb von 23 Stunden einen strategischen Überblick über die derzeitige Energiesituation sowie einen Ausblick für mehr Wertschöpfung in der eigenen Region. Lösungsansätze und Motivation für mehr Energiesicherheit sowie kommunaler Austausch sind Zielsetzung dieses Seminars, das erstmals in den neuen Räumlichkeiten des Forschungs- und Kompetenzzentrums für Bauen und Energie am Sonnenplatz Großschönau stattfand.


Nach bereits sechs abgehaltenen Lehrgängen zeigen sich erste Erfolge bei den teilgenommenen Gemeinden. Neben Steigerung der Versorgungs- und Energieunabhängigkeit konnte ins besonders eine Basis für die Schaffung weiterer regionaler Arbeitsplätze in den Gemeinden erreicht werden. Dies wirkt sich vor allem positiv auf die persönliche Sicherheit und auf die Entwicklung der Kaufkraft aus. Der Weg auf Gemeindeebene geht klar in Richtung Energieautarkie. Kursleiter Bürgermeister Martin Bruckner fasst seine Motivation zur Durchführung dieser Schulung für kommunale Entscheidungsträger so zusammen: „Schließlich haben wir als Bürgermeister, eine gewisse Verantwortung unserer Gemeinde gegenüber und müssen, gemeinsam mit unseren Bürgern, die Verfügbarkeit von Energie für unsere Kinder und die darauf folgenden Generationen in der Zukunft garantieren können.“

Know-how und Wissensvermittlung aus zum Teil eigenen Erfahrungen stehen bei der SonnenSchein-Akademie im Vordergrund. Dabei wird auf die individuellen Bedürfnisse jeder teilnehmenden Gemeinde eingegangen. Aus einem umfangreichen Maßnahmenpaket in Form eines Werkzeugkoffers kann sich jeder Teilnehmer das für sich Passende herausnehmen und in der Region anwenden.

Das Thema ENERGIE holt uns ein, wenn wir nicht rechtzeitig das Problem zur Chance machen. Gerade die hohen Kosten dafür reißen ein großes Loch in die Budgetkassen der Gemeinden und deren Bürger.

Um Abhilfe dafür zu schaffen, wurde im Auftrag des Landes NÖ in Großschönau die SonnenSchein-Akademie ins Leben gerufen. Diese richtet sich an kommunale Entscheidungsträger aber auch an Verantwortliche aus dem Bauamt und der Amtsleitung.

Teilnehmer:
Vizebürgermeister Johann Stadler (Bad Traunstein), Bürgermeister DI Karl Latschenberger (Biberbach), Bürgermeister Reinhard Deimel (Dobersberg), Bürgermeister Robert Hafner (Grafenschlag), Bürgermeister Maximilian Igelsböck (Groß Gerungs), Bürgermeister Andreas Pichler (Lichtenau), GF Gemeinderat Ing. Gerhard Weissensteiner (Pöggstall), Vizebürgermeister Hermann Steininger (St. Leonhard am Hornerwald), Vizebürgermeister DI Florian Himmelbauer (St. Pantaleon-Erla) und Bürgermeister Peter Kalteis (Weinburg)


Sonnenplatz Großschönau GmbH
v.l.n.r.: Bürgermeister Martin Bruckner (Kursleiter und Geschäftsführer von Sonnenplatz Großschönau), Bürgermeister Maximilian Igelsböck (Groß Gerungs), Bürgermeister Reinhard Deimel (Dobersberg), Bürgermeister Andreas Pichler (Lichtenau), Vizebürgermeister DI Florian Himmelbauer (St. Pantaleon-Erla), Vizebürgermeister Hermann Steininger (St. Leonhard am Hornerwald), Bürgermeister Robert Hafner (Grafenschlag), GF Gemeinderat Ing. Gerhard Weissensteiner (Pöggstall), Bürgermeister DI Karl Latschenberger (Biberbach), Vizebürgermeister Johann Stadler (Bad Traunstein), Referent Ewald Grabner und Bürgermeister Peter Kalteis (Weinburg).

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos