Waldviertel als Exkursionsziel



Eine Delegation aus deutschen Regionen beschäftigt sich mit regionaler Daseinsvorsorge und kam dazu auch in das Waldviertel um sich zu diesem Thema Anregungen zu holen.
21 überwiegend ländlich geprägte Modellregionen aus Deutschland erarbeiten derzeit eine so genannten „Regionalstrategie Daseinsvorsorge“, anhand derer in den Regionen versucht wird, möglichst integrierte Lösungsansätze zur Sicherung von Daseinsvorsoge, u.a. in den Bereichen Bildung / Weiterbildung, Mobilität, Gesundheitswesen und Pflege zu entwickeln.

Für diese Regionsvertreter organisierte die Technische Universität Kaiserslautern die Informationsreise nach Niederösterreich mit dem Schwerpunkt Waldviertel.



Regionalmanager Thomas Samhaber informierte über die Aufgabengebiete und Strategien der Regionalentwicklung, Sonja Kreutzer stellte die Mobilitätszentrale vor, Barbara Ziegler das Konzept der Kleinregionen.

Josef Wallenberger berichtete über die Chancen des Waldviertels als Wohnstandort und Landtagsabgeordneter Johann Hofbauer über EUREGIO Silva Nortica, als Beispiel der erfolgreichen grenzüberschreitenden Zusammenarbeit.
Neben den Vorträgen blieb noch Zeit für interessante Diskussionen und Erfahrungsaustausch.

Fotocredit: RM NÖ

Foto v.l.n.r.: Josef Wallenberger, Thomas Samhaber, Barbara Ziegler, Dr.-Ing. Kirsten Mangels , LAbg Johann Hofbauer, Sonja Kreutzer

Rückfragen richten Sie bitte an:

Regionalmanagement NÖ Büro Waldviertel
Frau Barbara Ziegler
T 0676/812 20218
E barbara.ziegler@rm-waldviertel.at

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos