Arbeitskreis Land- und Forstwirtschaft tagt in der Sonnenwelt


Ein umfangreiches Arbeitsprogramm hatte der Arbeitskreis Landwirtschaft am 10. März für seine Beratungen am Standort der Sonnenwelt Großschönau vorgesehen. Ein besonderes Anliegen des Arbeitskreises ist der Informationsaustausch zwischen den verschiedenen Akteuren wie Regionalmanagement, Bezirksbauernkammern, Energie- und Umweltagentur, Agrarbezirksbehörde, Landwirtschaftsschulen und verschiedenen Projektträgern mit dem Ziel, in weiterer Folge umsetzbare Projekte für die kommende Programmplanungsperiode zu erarbeiten. 


Auf der Tagesordnung standen folgende Themen:

  • Schutzgebietsnetzwerk im Waldviertel,
  • regionale Vernetzung der Landjugend,
  • FEHRA – Projekt zur Kiefernholzverwertung,
  • ein Kurzbericht über die Europäische Konferenz „European Rural Visions 2020“ in Polen sowie
  • Beiträge der Land- und Forstwirtschaft zur Energieversorgung am Beispiel der Gemeinde Großschönau

Den Abschluss bildete die Führung durch die Sonnenwelt (www.sonnenwelt.at) durch Bürgermeister Martin Bruckner.

 

Für nähere Informationen und Anfragen:
DI Gertrude Haumer, T 0676 812 20 341, E: gertrude.haumer@rm-waldviertel.at oder
DI Franz Breitender, Vorssitzender der Arbeitskreise Land- und Forstwirtschaft, Naturraum und Umwelt Waldviertel, Email: franz@breiteneder.at

 

Auf dem Foto v.l.n.r.: Johann Graf – Edelhof, Johann Fitzthum – Landjugend, Franz Breiteneder – Arbeitskreisleiter, Robert Kraner – ENU, Martin Bruckner – Bürgermeister Großschönau, Wolfgang Höllerer – Stift Altenburg, Franz Amon – BBK Horn, Rosa Strauch – Agrarbezirksbehörde, Martin Spitaler – BBK Gmünd, Gertrude Haumer – Regionalmanagement, Herbert Gutkas – BBK Waidhofen, Christine Schübl – Waldland, Herbert Grulich – Edelhof/Lako.

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos