Diplomarbeitsbörse

Projekt Diplomarbeitsbörse - positive Jahresbilanz: 39 Themen wurden bereits vermittelt! Die „Diplomarbeitsbörse Regionalentwicklung“ ist 15 Monate nach Projektstart voll auf Erfolgskurs: 8 Themen an der Schnittstelle zwischen Gemeinden, Regionen und Wissenschaft wurden bereits erfolgreich abgeschlossen, 31 weitere werden im Moment von Studierenden an Universitäten und Fachhochschulen erarbeitet. Der Regionalverband noe-mitte als Projektträger ermutigt niederösterreichische Gemeinden: Noch bis Ende Juni 2014 wird die Zusammenarbeit mit Studierenden finanziell gefördert!
   

 


                

Bedarfsorientierte Erkenntnisse und frische Ideen für niederösterreichische Gemeinden und Regionen zu liefern: Mit diesem Ziel wurde das LEADER-Kooperationsprojekt „Diplomarbeitsbörse Regionalentwicklung“ im Oktober 2012 gestartet. „Die bisher vermittelten Projekte zeigen, dass wir auf einem sehr guten Weg sind“, so Projektbetreuer Mag. Christian Berger vom Regionalverband noe-mitte.


Förderung bis Jahresmitte, Themenvermittlung bis Ende 2014
„Hiermit rufen wir interessierte und innovative niederösterreichische Gemeinden dazu auf, unser Projektservice im Jahr 2014 ebenso fleißig zu nutzen wie bisher“, so Mag. Christian Berger. Denn: Eine finanzielle Förderung für die Zusammenarbeit mit Studierenden ist für Gemeinden der sieben teilnehmenden LEADER-Regionen voraussichtlich bis Jahresmitte erhältlich, die Vermittlung von Themen bis Ende 2014 möglich.
Zentrale Drehscheibe ist die Webseite www.diplomarbeitsboerse.info: Themenvorschläge für wissenschaftliche Arbeiten können hier online von Gemeinden aus Niederösterreich eingebracht werden. Strategische Gemeindeentwicklung, Raumentwicklung, Regionale Identität, Demographie, Stadt- und Regionalmarketing und Gemeindeverwaltung sind mögliche Themenbereiche.

Die Diplomarbeitsbörse wird von Bund, Land und Europäischer Union als LEADER-Kooperationsprojekt gefördert. Im Waldviertel fungiert die EUROPA Plattform Pro Waldviertel als Projektpartner.


Erfolgsbeispiele aus dem Waldviertel:
Gemeinde Lichtenau: Studierende der FH St. Pölten erstellen im Rahmen einer Lehrveranstaltung eine neue Website für den Karikaturengarten in Lichtenau.
Kleinregion ASTEG: Truppenübungsplatz Allentsteig als Alleinstellungsmerkmal -  ein Mittel zur Regionalentwicklung? Manuela Wade, Studentin der Uni Wien untersucht im Rahmen ihrer Diplomarbeit mögliche Um- und Neunutzungen für den TüPl Allentsteig.
Gemeinde Rohrendorf: BürgerInnenbefragung
An der FH St. Pölten steht seit Herbst 2013 im Rahmen der Lehrveranstaltung „Markt- und Meinungsforschung“ die Durchführung einer BürgerInnenbefragung am Programm! Ca. 70 Studierende ermitteln hierbei die Wünsche und Interessen der BewohnerInnen von Rohrendorf für die Einführung eines Online-Bürgerserviceangebots der Gemeinde.

Download der Infobroschüre zum Projekt:
http://www.diplomarbeitsboerse.info/wp-content/uploads/diplomarbeitsboerse-infofolder-web.pdf
Weitere Informationen:
Thomas Samhaber, REGIONALMANAGEMENT NIEDERÖSTERREICH
M 0043 676 812 20 208, thomas.samhaber@rm-waldviertel.at
 

Fotocredit: RM NÖ

Personen v.l.n.r. Mag. Isabella Wagner Regionalverband NÖ Mitte, Bürgermeister Karl Elsigan, Dr. Wade Eva,  Barbara Ziegler Regionalmanagement NÖ

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos