Neue Attraktion im Bezirk


Nach der gelungenen Eröffnung der „Waldviertler Erdäpfelwelt in Schweiggers“ ging es am Sonntag mit vollem Elan weiter: Die neueste Errungenschaft der Tourismusangebote in Schweiggers öffnete für die Bevölkerung die Tore des Rathauses. 


In der Aula des Hauses am Hauptplatz wurden die Besucher mit einem informativen Film über die Marktgemeinde empfangen: Die Infrastruktur der Orte und farbenprächtige Flugaufnahmen zeigen die Schönheit der Gegend auf dem Großbildschirm. Im „alten“ Gemeindemuseum (es existiert genau 20 Jahre) konnte sich Jung und Alt anhand von neuen Informationstafeln durch die Geschichte und den Naturraum von Schweiggers begeben. In der Sonderausstellung „40 Jahre Hauptschule“ in diesem Raum, gestaltet von den Lehrern der Neuen Mittelschule, fand jeder interessante Details über diese Epoche und die Schule. Das Highlight aber fanden die Neugierigen im ehemaligen Bauhof der Gemeinde, der in intensiver und jahrelanger Arbeit in die Erdäpfelwelt umgestaltet worden war. Schon im Eingangsbereich suchen Spürnasen nach Namen von Kartoffeln in verschiedenen Ländern der Welt: Wie heißt die Solanum tuberosum in Indonesien und in Peru? Von der grandiosen Sortenvielfalt geht es zur Biologie, wo Kleine und Große auch spielerisch viel Interessantes erfahren. Für Geschichtefreaks ist der nächste Abschnitt ein Erlebnis. Hier wird der Weg der Kartoffel von Südamerika zu uns beschrieben. Dann erfährt der Besucher alles über Anbau, Pflege und Ernte einst und jetzt, wobei ein kurzer Film die neuesten Maschinen und Geräte in Aktion (in unserer Region) zeigt. Im anschließenden Kleinkeller kann man nicht nur Geräte sehen, sondern auch eine Kostprobe der Erdfrucht kaufen. Das passende Gericht kann der Gourmet mit Hilfe des angebotenen Rezeptheftes kochen, das in der liebevoll ausgestatteten alten Küche zum Schmökern aufliegt und erworben werden kann. Dass die Erdäpfel durch ihren Stärkegehalt auch ein wichtiger Rohstoff der Industrie sind, beweisen die interessanten Informationen der Firma Agrana in Gmünd. Zum Schluss finden die Besucher noch einen Überblick über den Anbau und Verbrauch der wertvollen Knolle in allen Teilen der Welt. 


Weitere Informationen über diese neue Attraktion(tägliche Öffnungszeiten, Eintritt usw.) finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Schweiggers.



Text zum Foto: Jung und Alt finden, so wie Caroline, in der neuen Erdäpfelwelt in Schweiggers viele Informationen über die Erdfrucht.

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos