WISSENSPLATTFORM ERNEUERBARE ENERGIE UND ENERGIEEFFIZIENZ DER EUROPAREGION DONAU MOLDAU GESTARTET


Die Europaregion Donau Moldau wurde im Vorjahr zwischen den Regionen Niederösterreich mit dem Waldviertel und dem Mostviertel, Oberösterreich, Niederbayern, Oberpfalz, Südböhmen, Pilsen und Vysocina unter Teilnahme der politischen Vertreter – in NÖ durch LR Mag. Barbara Schwarz - gegründet.


Es wurden sieben Schwerpunktthemen definiert, in denen die Regionen zukünftig verstärkt zusammen arbeiten wollen. Jede Region übernimmt die Federführung für ein Thema der Europaregion. Niederösterreich hat die Themenführerschaft in der Wissensplattform Erneuerbare Energie und Energieeffizienz. Die erste Plattformsitzung fand nun unter Leitung des Regionalmanagement NÖ und unter Teilnahme von hochkarätigen Experten aller sieben Regionen im Forschungs- und Kompetenzzentrum in Großschönau statt. LAbg. Ing. Johann Hofbauer begrüßte die Experten und verwies auf die Wichtigkeit des Themas in der Europaregion und für das Waldviertel. Die Experten nutzten die Gelegenheit für ein erstes Kennenlernen und für den Erfahrungsaustausch. Auf Basis der erarbeiteten Ergebnisse wird nun ein Arbeitsprogramm für die nächsten zwei Jahre entwickelt.

Bilduntertext: Regionalmanagerin und Plattformmanagerin Mag.(FH) Ursula Kapfenberger-Poindl und Marcella Strasser (RMNÖ) (vorne links), LAbg. Ing. Johann Hofbauer und Standort -Bgm. Martin Bruckner (8. Und 9. von links) mit den TeilnehmerInnen aus Tschechien, Bayern und Österreich.

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos