Zukunftsworkshop Land und Raum

 

Der Zukunftsworkshop „Land und Raum“, durchgeführt am 22.2.2013, an der landwirtschaftlichen Fachschule Edelhof, bot vielfältige Informationen und breiten Raum für Diskussion zu wichtigen Themen im Bereich der ländlichen Entwicklung des Waldviertels. Initiiert wurde diese Veranstaltung vom Arbeitskreis Land- und Forstwirtschaft, Naturraum und Umwelt Waldviertel, des regionalen Entwicklungsverbandes des Regionalmanagement-Büros Waldviertel, dessen Vorsitz Dir. DI Breiteneder innehat. Diese Arbeitsplattform setzt auf Offenheit, Diskussion, Vernetzung und Abstimmung zu waldviertelrelevanten Themenbereiche der Ländlichen Entwicklung.


                         

„Natürlich ist Land- und Forstwirtschaft ein zentrales wirtschaftliches Standbein in einer ländlichen Region, doch erst die Koordinierung mit anderen Wirtschaftszweigen wie neuen Technologien, Tourismus, Lebensmittelverarbeitung, Holznutzung und Handel ermöglicht die Erhaltung der regionalen Arbeitsplätze am Bauernhof.“

Daher spannten sich die Impulsreferate beim Zukunftsworkshop  von dem Themenbereich "Internationale Aspekte der Produktionsintensivierung im Ackerbau" (Dr. Josef Rosner), „Die Positionierung von BioLandbau in der landwirtschaftlichen Weiterbildung“ (Ing. Reinhold Schwingenschlögl),

„Landschaft und Landwirtschaft“ (DI Thomas Neudorfer) und bis hin zu „Entwicklung und Ausbau von Breitbandtechnologie im Waldviertel“ (DI Christoph Westhauser, MAS). Die anschließende Diskussion von Schülern, Landwirten, Lehrern und Politikern mit den Referenten bei den jeweiligen Themenstammtischen, moderiert von DI Strauch, DI Fallmann, Ing. Pichler und J. Mayerhofer,  brachte folgende Anliegen und Überlegungen zur Sprache:     

  • der Biolandbau braucht Aus- und Weiterbildung an den Schulen für Schüler und Lehrer, auch zum Nutzen der Stützung der regionalen Lebensmittelproduktion
  • ohne Förderung der Agrarumweltmaßnahmen schreitet der Rückgang der landwirtschaftlichen Betriebe und damit der Bevölkerungsrückgang und die Verwaldung noch schneller voran
  • Boden und Wald wird als Wertanlage gesehen und ausverkauft, ein internationaler Trend
  • die Versorgung des Waldviertels mit ausreichender Breitbandtechnologie durch Unterstützung von regionalen Initiativen wird für die Erhaltung der wirtschaftlichen Strukturen benötigt.

     
Für Fragen steht Ihnen Fr. DI Gertrude Haumer, Ländlich Entwicklung des Regionalmanagement-Büros Waldviertel,   

T 0676/81220341 oder E gertrude.haumer@rm-waldviertel.at gerne zur Verfügung.

 

Foto v.l.n.r.: DI Günther Fallmann, Dir. DI Franz Breiteneder, DI Thomas Neudorfer, DI Rosa Strauch, Ing. Reinhard Schwingenschlögl, Dr. Josef Rosner, DI Christoph Westhauser, LAbg. Franz Mold, Ing. Herbert Pichler, DI Gertrude Haumer, LAbg. Josef Edlinger, Josef Mayerhofer

 

Fotonachweis: Landwirtschaftliche Fachschule Edelhof. Weitere Infos und Bilder finden Sie unter www.lfs-edelhof.ac.at 

         

   

Download Vorträge:

landschaftlandwirtschaft_neudorfer.pdf (3.12 MB)

vortragpositionierungvonbioinlfs_schwingenschlögl.pdf (2.03 MB)

breitbandausbau_westhauser.pdf (3.73 MB)

   

Link zu Vortrag von Dr. Rosner:

http://www.landimpulse.at/agroinnovation/downloads/Internationale%20Trends%20Agro%20EHO%2002%202013.pdf

 

 

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos