Fahrplandialog Kleinregion Kernland

 

Kleinregion Kernland, 17. Oktober 2012 - Ottenschlag.

Mobilität ist der Motor der modernen Gesellschaft. Menschen sind täglich unterwegs - das ist selbstverständlich. So erfüllt Mobilität eine grundlegende Funktion unseres Wirtschafts- und Privatlebens.


Doch die steigende Mobilität bringt auch ökologische, ökonomische und soziale Probleme. Nachhaltige Lösungen sind gefragt. Deshalb lautet die Devise des Regionalmanagement Niederösterreichs, Büro Waldviertel: Fahrplandialoge als Möglichkeit der konstruktiven Diskussion mit den Verkehrsbetreibern- und planern (ÖBB Personenverkehr AG, VOR, ÖBB Postbus GmbH) um Mobilitätsbedürfnisse und Anregungen der BürgerInnen des Waldviertels vor Ort aufzunehmen: aus Verantwortung für die Menschen, ihren unterschiedlichen Mobilitätsbedürfnissen als PendlerInnen, im Schülerverkehr oder im Individualverkehr. Mobilität heißt für die Menschen mehr Lebensqualität und muss leistbar bleiben. Verkehrsplanung als komplexen Prozess zu erkennen, bedeutet die wirtschaftlichen, die sozialen und politischen Aspekte zu verstehen. Mobilität ist der Motor für eine solide Wirtschaft und damit regionale Entwicklungsplanung auf hohem Niveau.

Weitere Informationen: Barbara Ziegler, Kleinregionsbetreuung Waldviertel - 0676 812 20 218 oder barbara.ziegler@rm-waldviertel.at

 

Fotocredit: Kleinregion Waldviertler Kernland

v.l.n.r. Josef Zottl, Ing. Wolfgang Vogl, Barbara Ziegler, Robert Hafner, Dieter Holzer, Johann Stieger, Manfred Bernhard

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos