Mobile Gesundheitsvorsorge Gutenbrunn

 


Wer keinen PKW zur Verfügung hat, ist auf Familie und Freunde angewiesen und nicht mobil. Niederösterreich hat extrem kleinräumige Siedlungsstrukturen und damit häufig viele Katastralgemeinden wo Einkaufen, Arzt, Apotheke, Gasthaus, Kaffeehaus auf mehrere Standorte verteilt ist. In ländlichen Regionen stoßen daher herkömmlich organisierte Systeme des Öffentlichen Verkehrs an ihre Grenzen. „Micro-Öffentlicherverkehr-Systeme“, kurz Micro ÖV, richten sich nach den Bedürfnissen der BürgerInnen und ermöglicht eine flexible Beförderungsform, so auch in der Marktgemeinde Gutenbrunn.


Bereits seit Dezember 2000 gibt es die Möglichkeit immer freitags das Fahrangebot ins LKH Zwettl, Behördenwege zur BH und NÖGKK zu erreichen und zu erledigen. Ein von der Gemeinde organisierter Kleinbus gestaltet die Abfahrzeiten nach den Bedarf der BürgerInnen. Die Fahrkosten zum ortsansässigen Hausarzt in der Nachbargemeinde übernimmt die Gemeinde. „Durch solche hervorragende Angebote kann die Gesundheitsvorsorge gesichert werden, eine Erreichbarkeit verbessert werden und Gesundheitliche Versorgung langfristig ermöglicht werden“, so Barbara Ziegler von der Mobilitätszentrale Waldviertel, Projektverein des Regionalmanagement NÖ Büro Waldviertel. 


Nähere Informationen:

Mobilitätszentrale Waldviertel, waldviertel@n-mobil.at, T: 0676/812 20 218, www.n-mobil.at

Informationen zum Foto (Quelle: Marktgemeinde Gutenbrunn):
v.l.n.r.Hermine Edlmayer, Josefa Schnelzer, Ludmilla Strohmaier, Paula Freistetter, Herwig Schildorfer

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos