10 Jahre EUREGIO SILVA NORTICA

 

 

Hochkarätiger Besuch zum Jubiläumsfest im ACCESS Industrial Park unterstreicht die Bedeutung der Zusammenarbeit, 42 Personen werden für ihr „grenzenloses“ Engagement ausgezeichnet.

Gmünd/České Velenice 1. Juni 2012


Vor 10 Jahren wurde mit der EUREGIO SILVA NORTICA (ERSN) eine gemeinsame Plattform für die Region Waldviertel und Südböhmen gebildet. Diese macht es seither möglich, dass EntscheidungsträgerInnen aus den benachbarten Regionen in einem kontinuierlichen Informationsaustausch stehen und Strategien gemeinsam abstimmen können.



Die beiden Obmänner der ERSN Vizehauptmann des Kreises Südböhmen Ing. František Štangl und der Abgeordnete zum NÖ Landttag Ing. Johann Hofbauer sehen hier einen wichtigen Rahmen für die Zusammenarbeit in den Bereichen der Mobilität, Wirtschaft, der kommunalen Zusammenarbeit, (Aus-)Bildung und Regionalpolitik. In ihren Statements betonten sie, dass gerade jetzt die Zusammenarbeit zwischen Waldviertel und Südböhmen unverzichtbar ist und die Wettbewerbschancen für beide Seiten erhöht.


 
Die Landesrätin für EU Regionalpolitik Mag. Barbara Schwarz gratulierte der ERSN zu derer langjährigen Arbeit und betonte die Notwendigkeit der Abbau von Grenzen, die sich vielfach noch in den Köpfen der Menschen befinden. Der südböhmische Landeshauptmann Mag. Jíří Zimola dankte in einer sehr persönlichen Rede allen Menschen, die sich seit 1989 für die Begegnung der Menschen beider Regionen eingesetzt haben.

Vzbgm. Mag. Gottfried Libowitzky und Landesrat Bürgermeister Ing. Jaromír Slíva, konnten die Kooperation der Städte Gmünd und České Velenice im Bereich der Energie-, Wasser- und Gesundheitsversorgung sowie in den gemeinsamen kulturellen Aktivitäten (internationales Kulturfestival „Übergänge-Přechody“, Bewerbung zur NÖ Landesausstellung, …) als Vorbild für Europa darstellen.

Die GeschäftsührerIn der EUREGIO SILVA NORTICA Mag. Ursula Poindl und Mag. Pavel Hložek stellten einige Beispiele der gegenwärtigen Aktivitäten vor und zeigten mit einem Filmausschnitt über den gemeinsamen Wirtschaftsraum Südböhmen/Waldviertel ein ungewohnt selbstbewusstes Bild der Region.

Einer der Höhepunkte war die Auszeichnung von 42 Personen aus den beiden Regionen für deren Engagement. Neben einer Urkunde erhielten sie einen Originaldruck des bekannten Malers Prof. Dimitri Kadrnoška.




Insgesamt ist den OrganisatorInnen eine sehr gut besuchte Veranstaltung, die von Freundschaft und guter Stimmung geprägt war, gelungen. Zum Abschluss wurden die Wünsche für die nächsten 10 Jahre grenzüberschreitender Zusammenarbeit auf Kärtchen formuliert und gemeinsam mit Luftballons auf die Reise geschickt. Für die künstlerische Umrahmung sorgten „Günter Kainz und Freunde“, die „Südböhmischen Musikanten“, das „Divadlo Studna“ und der Kinderchor aus Trhove Sviny




Das Jubiläumsfest wurde mit Unterstützung des Europäischen Regionalfonds im Rahmen der Kleinprojektförderung durchgeführt.

Projektträger: Europaplattform Pro Waldviertel, 3910 Zwettl, 02822 21380
Organisation und Presse: ILD Samhaber, 0664 150 53 48
Fotos: © Sonja Eder; Abdruck kostenfrei und erbeten!

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos