EU- Förderprogramm: ORGANISATION VON STUDIENBESUCHEN

   

EU-Förderung BILDUNG (Einreichfrist: 31. Oktober 2011)

 

EU – Förderung für die Organisation von Studienbesuchen zwischen September 2012 und Juni 2013

 

Kurzbeschreibung

Zweiter Aufruf für die Einreichung von Vorschlägen für die Organisation von Studienbesuchen, die zwischen September 2012 und Juni 2013 stattfinden und dem Erfahrungs-, und Gedankenaustausch, der Vernetzung und künftigen Kooperationstätigkeit dienen sollen. Das Studienbesuchsprogramm für Bildungs- und Berufsbildungsfachleute bildet eine Initiative der Generaldirektion Bildung und Kultur der Europäischen Kommission und ist als solche Teil des Programms für Lebenslanges Lernen (2007-2013).

 


Ziele:

Erfahrungsaustausch von Expert/innen Kennenlernen der Bildungssysteme anderer europäischer Länder Diskussionen und Austausch innovativer Ideen & Best Practice- Beispiele zu Bildungsthemen Networking

     

    Wer kann einreichen?

    Die Vorschläge sind von einem/rVertreter/in einer Institution aus dem Bildungsbereich bei der nationalen Agentur ihres Landes einzureichen. Die nationale Agentur wählt die besten Vorschläge aus und übermittelt sie dem Cedefop. Die endgültige Bestätigung, dass ein Besuch stattfindet, erhalten die Organisatoren erst dann, wenn die Teilnehmer von den nationalen Agenturen zugelassen und vom Cedefop in Gruppen eingeteilt wurden.

    Als Gastgeber eines Studienbesuches kommen in Frage: Einrichtungen und Organisationen, die im Bereich der allgemeinen Bildung, der Erwachsenenbildung, der Berufsbildung, der Lehrerausbildung, der Bildungs- oder Berufsberatung oder in der Bildungsverwaltung auf lokaler oder regionaler Ebene tätig sind, sowie Gewerkschaften und Arbeitgeberorganisationen, die interessante Leistungen vorweisen können, die sie Kollegen aus anderen europäischen Ländern vorstellen wollen.

     

    Was wird gefördert?

    Projekte, die darauf abstellen,

    die Zusammenarbeit zwischen allgemeiner und beruflicher Bildung und Arbeitswelt zu fördern, die Erstausbildung und Weiterbildung von Lehrkräften, Ausbildern und Leitern von Einrichtungen der allgemeinen und beruflichen Bildung zu unterstützen, den Erwerb von Schlüsselkompetenzen im gesamten System der allgemeinen und beruflichen Bildung zu fördern, die sozialen Eingliederung und die Gleichstellung der Geschlechter in der allgemeinen und beruflichen Bildung, einschließlich der Integration von Migranten zu fördern, Strategien für lebenslanges Lernen und Mobilität zu entwickeln.

       

      Wie wird gefördert?

      Die nominierten Teilnehmer/innen erhalten einen Zuschuss zu den Reise- und Aufenthaltskosten. Die

      Förderung richtet sich nach der Aufenthaltsdauer und nach dem Zielland.

       

      Einreichfrist: 31. Oktober 2011

       

      Kontaktstelle:

      Österreichische Agentur für Internationale Kooperation in Erziehung und Forschung (OeAD-GmbH)

      Schreyvogelgasse 2, 1010 Wien

      Frau Heidrun Thomas

      Tel: 0043 15 34 08 68

      Heidrun.thomas@oead.at

       

      Nähere Informationen und Bewerbungsunterlagen unter http://studyvisits.cedefop.europa.eu/index.asp?cid=2&artid=6141&scid=74&artlang=DE&per_id=2527 und www.lebenslanges-lernen.at/studienbesuche

       

      Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos