Eröffnung der Wanderausstellung Stories - Menschen an der Grenze

   

 

STORIES  

Menschen an der Grenze 22. 6. 2011 – 6. 1. 2012

 

Eröffnung der Ausstellung durch Kreishauptmann Jiři Zimola am 22. Juni in Nová

Bystřice/Neubistritz

30 Tafeln zeigen ein buntes Bild vom Leben an der einstigen Systemgrenze

Ergebnis der Arbeit von 20 Fotografen, kuratiert vom Doyen der tschechischen Fotografie Miroslav Hucek

 


Eine Region, zerrissen durch den Stacheldraht.  Arbeiter im Blaumantel, Jednota-Märkte und Dorfgreißlereien, Einbauküchen, Autos, Einfamilienhäuser und Plattenbauten, die Urlaube am Meer, Eisenbahnwerkstätten und Textilfabriken, Bauernhöfe und  Staatsgüter… 

Bilder, wie abgespeichert  in den Köpfen, die abgerufen werden,  lässt man die Jahre von 1945-1989 an der österreichisch-tschechischen Grenze Revue passieren: Nachkriegszeit und Wiederaufbau, Wirtschaftswunder und Wohlstandsgesellschaft. Auf beiden Seiten aber abgelegene Regionen an der Grenze  Geschichten, die Teil der Geschichte sind: Unserer Geschichte.

Stories versucht sich an deren Rekonstruktion. Ein achtköpfiges  Team der  Waldviertel Akademie in Waidhofen an der Thaya  und  dem Südböhmischen Museum in České Budějovice  (Budweis) durchforstete  zwei Jahre lang Archive, studierte Chroniken  und begab sich auf Spurensuche  im Terrain. Fünfzig  Zeitzeugen, „hüben und drüben“ berichteten aus und über ihr Leben. Getrennte Leben? Oder doch nur zwei Seiten einer Münze? 

Gleichzeitig machten sich 20 Fotografen des tschechischen Nationalen Museums für Fotografie daran, die Lebenswelten von heute an der einstigen Systemgrenze einzufangen. Was ist geblieben  vom Erbe des Sozialismus? Wie sehr veränderten sich die Waldviertler Ortschaften?    350 ausgesuchte Fotografien bilden ein buntes Mosaik aus Alltagsleben  und Festtagen. Die Ausstellung wandert vom 22. Juni 2011 bis 6. Jänner 2012 durch die untersuchten  Ortschaften und wird auch in Waidhofen an der Thaya und im  Nationalen Museum für Fotografie in Neuhaus/Jindřichův Hradec  zu sehen sein. 

 

Weitere  Meilensteine des Projektes sind ein großer Band mit den Ergebnissen der historischen und ethongrafischen Forschungen, zwei Konferenzen und eine große Fotoausstellung mit Katalog als Projektabschluss im Frühjahr 2012.

 

Kontakt und Info: Niklas Perzi, Projektleiter für die Waldviertel Akademie  perzi.wavak@wvnet.at, Telefon +43 2842 53737,  +43 664 3818 196  oder Jitka Zimmermann, Projektmanagerin des ETZ Projektes Stories für  die Waldviertel Akademie, zimmermann.wavak@wvnet.at, Telefon.:+ 43 2842 537 37 Mobil: +43  676  520 42 29
 

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos