EU-Förderung FORSCHUNG

      EU - Förderung: Forschung FP7/Marie Curie Aktionen (Einreichfrist: 11. August 2011)

EU-PROGRAMM MENSCHEN (Marie Curie Aktionen) - 7. Forschungsrahmenprogramm

Förderung der Mobilität und Erweiterung der Karriereperspektiven

 

Kurzbeschreibung

Das spezifische Programm „MENSCHEN“ ist Teil eines integrierten Ansatzes zur Entwicklung des Humanpotenzials in der Forschung auf europäischer Ebene mit dem Ziel, motivierte und hoch qualifizierte WissenschafterInnen und ForscherInnen für den europäischen Forschungsraum zu gewinnen. Die Attraktivität Europas als Forschungsstandort und Anziehungspunkt für ForscherInnen und WissenschafterInnen aus aller Welt steht dabei im Mittelpunkt.

 


Was wird gefördert?

Die im Vordergrund stehende Mobilität der ForscherInnen wird durch spezifische Fördermaßnahmen unterstützt. Die einzelnen Programmlinien werden „Marie Curie“ Maßnahmen genannt und sind für alle Gebiete der Forschung und technologischen Entwicklung offen, die Forschungsgebiete sind also frei wählbar.

 

Aktuelle Marie Curie Fördermaßnahmen für EinzelforscherInnen:

ð  MARIE CURIE INTRA-EUROPEAN FELLOWSHIPS FOR CAREER DEVELOPMENT (IEF)
FP7-PEOPLE-2011-IEF
Ziel dieser Bottom-Up-Maßnahme ist es, ForscherInnen aus dem EU- oder assoziierten Land in ihrer Mobilität innerhalb Europas (je nach karrierestufe und individuellem Ausbildungsbedarf) zu unterstützen bzw. Ihnen einen Wiedereinstieg nach einer Pause zu erleichter. Der/die ForscherIn soll die bestmögliche Ausbildung im multi- bzw. Interdisziplinären Umfeld erhalten, um eine führende Position anstreben zu können.
Weitere Informationen
: http://cordis.europa.eu/fp7/dc/index.cfm?fuseaction=usersite.FP7DetailsCallPage&call_id=395#infopack

ð  MARIE CURIE INTERNATIONAL OUTGOING FELLOWSHIPS FOR CAREER DEVELOPMENT (IOF)
FP7-PEOPLE-2011-IOF
WissenschafterInnen aus einem EU- oder assoziierten Land erhalten mit dieser Marie-Curie- Aktion die Möglichkeit, ihre internationale Forschungserfahrung in einem Drittland zu vertiefen. Das Projekt beinhaltet einen Auslandsaufenthalt und eine verpflichtende Rückkehrphase innerhalb Europas, das Forschungs-/Trainingsprojekt umfasst beide Phasen; das neu erworbene Wissen soll in europäischen Einrichtungen Anwendung finden. Die Förderung soll einen Beitrag zur beruflichen Unabhängigkeit der BewerberInnen leisten.
Teilnahmeberechtigt sind erfahrene WissenschafterInnen aus einem EU- oder assoziierten Land mit mindestens vier Jahren aktiver Forschungserfahrung nach Beendigung des Studiums oder abgeschlossenem Doktorat.

Weitere Informationen: http://cordis.europa.eu/fp7/dc/index.cfm?fuseaction=usersite.FP7DetailsCallPage&call_id=397

ð  MARIE CURIE INTERNATIONAL INCOMING FELLOWSHIPS (IIF)
FP7-PEOPLE-2011-IIF
Vielversprechende ForscherInnen aus Drittländern können mit diesen Fellowships zu Forschungs- und Ausbildungszwecken in ein EU- oder assoziiertes Land kommen. Ziel ist es, eine langfristige internationale Zusammenarbeit zu etablieren, von der beide Partner profitieren. Projektvorschläge werden von dem/der WissenschafterIn gemeinsam mit der Gasteinrichtung erarbeitet. Teilnahmeberechtigt sind erfahrene WissenschafterInnen aus Drittländern mit mindestens vier Jahren aktiver Forschungserfahrung nach Beendigung des Studiums oder abgeschlossenem Doktorat.

Weitere Informationen: http://cordis.europa.eu/fp7/dc/index.cfm?fuseaction=usersite.FP7DetailsCallPage&call_id=396

 

Richtlinien für eine Teilnahme:
-          transnationale und/oder intersektorale Mobilität der ForscherInnen
-          Förderung ab Graduierung
-          Kein Alterslimit: das Programm richtet sich an Forschende aller Karrierestufen
-          „Gender Mainstreaming“: Zielvorgabe ist eine Frauenbeteiligung von min. 40%
-          „Bottom-up approach“: Die Forschungsgebiete sind frei wählbar.

 

Gesamtbudget: 4,750 Mio €

Einreichefrist: 11. August 2011

Ansprechpersonen:
Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG)

Mag. Therese Lindahl
T +43 (0)5 7755 - 4604
F +43 (0)5 7755 – 94600
therese.lindahl@ffg.at
 
Mag. Sonja Heintel
T +43 (0)5 7755 – 4608
F +43 (0)5 7755 - 94600
sonja.heintel@ffg.at 

Mag. Frédérique Zehnder-Mérot
T +43 (0)5 7755 - 4606
F +43 (0)5 7755 – 94600
frederique.zehnder@ffg.at

Weitere Informationen:
EU-Programm MENSCHEN: ftp://ftp.cordis.europa.eu/pub/fp7/docs/wp/people/m-wp-201101_en.pdf
Allgemeiner Bewerbungsleitfaden:  ftp://ftp.cordis.europa.eu/pub/fp7/docs/calls/people/m-gfa-common-2011_en.pdf
Spezifischen Bewerbungsleitfaden: ftp://ftp.cordis.europa.eu/pub/fp7/docs/calls/people/m-gfa-201111_en.pdf
Ethischen Bewerbungsleitfaden:ftp://ftp.cordis.europa.eu/pub/fp7/docs/calls/people/m-gfa-ethics-2011_en.pdf

 

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos