EU-FÖRDERUNG SOZIALES

   EU – Förderung; Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen für den Europäischen Flüchtlingsfond (Frist: 15. April 2011)

 

EUROPÄISCHER FLÜCHTLINGSFONDS

Im Rahmen des Europäischen Flüchtlingsfonds 2011 ruft die Europäische Kommission zur Einreichung von Projektvorschlägen in den Bereichen Aufnahme und Integration von Flüchtlingen sowie Unterstützung der Asylbehörden auf. Ziel des Fonds ist es, die Anstrengungen der Mitgliedstaaten bei der Aufnahme und Integration von Flüchtlingen und Vertriebenen und den Folgen dieser Aufnahme zu unterstützen. 

Was wird gefördert?
Projektvorschläge können in folgenden Maßnahmenbereichen des Europäischen Flüchtlingsfonds 2011 eingereicht werden:

-          Psychologische und psychotherapeutische Betreuung

-          Unterstützung zur Durchführung von Überstellungen nach der Dublinverordnung

-          Projekte zur Information der ortsansässigen Bevölkerung

-          Beratung im asylrechtlichen Verfahren

-          Starthilfe zur Integration

-          Ausbau der sprachlichen Kompetenz

-          Arbeitsmarktintegration von Asylberechtigten und subsidiär Schutzberechtigten

-          Qualitätssicherung und Strukturverbesserung der Asylverwaltung

-          Herkunftsländerdokumentation und -information zur Unterstützung im Asylverfahren

Wer ist teilnahmeberechtigt?
Berechtigt, Projekte einzubringen, sind lokale, regionale und nationale Behörden, Lehr- oder Forschungseinrichtungen, Ausbildungseinrichtungen, Sozialpartner, Regierungsorganisationen, internationale Organisationen oder nationale und internationale Nichtregierungsorganisationen, allein oder in Partnerschaft mit anderen. Ein Projektantrag kann in Kooperation mit maximal 2 Projektpartnern eingebracht werden.

 


Wie wird gefördert?

Für die Kofinanzierung von Projekten in Österreich stehen für das Programmjahr 2011 EFF Mittel in der Höhe von voraussichtlich € 4.607.429,00 zur Verfügung.
Maximale Förderhöhe beträgt 50% der förderfähigen Gesamtprojektkosten und Kofinanzierungsmittel des BM.I.  Die minimale Fördersumme beträgt € 15.000,-.

Die Gestaltung des Finanzplans hat nach dem Guidance Dokument zum Finanzplan zu erfolgen.

 

Einreichefrist: 15. April 2011 

Die Auswahl der Projekte erfolgt – vorbehaltlich etwaiger Änderungen des EFF/EIF

Jahresprogramms seitens der Kommission der Europäischen Union – durch das BM.I.

Projektbeginn: 01.01.2012

Projektende: 31.12.2012

 

Kontakt:
Bundesministerium für Inneres
Referat III/8/a
Postfach 100, 1014 Wien
E-Mail: BMI–III-8-a@bmi.gv.at
Frau Mag. Haitzer (DW 2754)
Frau Tschernig (DW 2784)

Leitlinien für Projektbewerber: http://www.bmi.gv.at/cms/BMI_Fonds/fluechtlingsf/files/Anlage_1_Leitlinien_zum_Projektaufruf_EFF_2011.pdf

Weitere Informationen und Hintergrunddokumente finden sie unter: http://www.bmi.gv.at/cms/BMI_Fonds/fluechtlingsf/projektaufrufe/start.aspx

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos