EU - Förderung Medien

    
  Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen im Bereich i2i Audiovisual (Einreichfrist: 10. Jänner 2011 & 6.Juni 2011)


Förderung des europäischen audiovisuellen Sektors (MEDIA 2007)

i2i Audiovisual

Zielgruppe:
Europäische, insbesonders unabhängige Produktionsunternehmen des audiovisuellen Sektors.
Die Bewerber müssen in einem der nachfolgenden Länder niedergelassen sein:
·         den 27 Ländern der Europäischen Union,
·         EWR-Länder
·         Schweiz und Kroatien.

Was wird gefördert?
Kofinanzierung von:
·         Modul 1 — Beteiligung am Posten „Versicherungen“ eines Produktionsbudgets;
·         Modul 2 — Beteiligung am Posten „Fertigstellungsgarantie“ eines Produktionsbudgets;
·         Modul 3 — Beteiligung am Posten „Finanzkosten“ eines Produktionsbudgets - Bankfinanzierung der Produktion eines audiovisuellen Werkes.

Förderbedingungen:
·         Es muss sich um eine Fiktion, Animation oder einen kreativen Dokumentarfilm handeln, die/der mehrheitlich von Unternehmen produziert wird, die in einem der am MEDIA-Programm teilnehmenden Länder niedergelassen sind.

·         An der Produktion muss eine erhebliche Anzahl von Fachleuten mitwirken, die Staatsangehörige der am MEDIA-Programm teilnehmenden Länder oder in diesen wohnhaft sind.
·         Die Höchstdauer der Vorhaben beträgt 30 Monate.
·         Die vorliegende Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen bezieht sich lediglich auf Vorhaben, die zwischen dem 1. Juni 2010 und dem 6. Juni 2011 beginnen.

Wie wird gefördert?
Europäischen Produktionsunternehmen soll der Zugang zu Finanzierungen durch Banken und Finanzinstitute erleichtern werden, indem ein Teil der Kosten für die oben stehenden Posten kofinanziert wird.

·         Geschätzter Gesamthaushalt für die Kofinanzierung von Vorhaben beträgt 3 Millionen EUR.

·         Der finanzielle Beitrag darf 50 % — (60 %) der förderfähigen Kosten nicht überschreiten.

·         Der Förderbetrag liegt zwischen 5.000 und 50.000 EUR. Der Förderungshöchstbetrag wird auf 50.000 EUR pro Vorhaben begrenzt.

 Einreichfrist:
Die Übersendung der Antragsunterlagen muss erfolgen bis zum:
·         10. Jänner 2011 für Vorhaben, die zwischen dem 1. Juni 2010 und dem 10. Januar 2011 beginnen.
·         6. Juni 2011 für Vorhaben, die zwischen dem 1. Dezember 2010 und dem 6. Juni 2011 beginnen.
 

Ansprechstelle:
MEDIA Desk Österreich
Wien
Gerlinde Seitner
Tel.: +43 (0)1 52697 -30406
info@mediadesk.at
www.mediadesk.at

Bewerbungsrichtlinien (EN): http://ec.europa.eu/culture/media/programme/producer/i2i/detail/docs/17_2009/lignes_directrices_17_09_en.pdf

Nähere Informationen: http://www.mediadeskaustria.eu/Foerderungen/Produktionsfirmen/i2i+Versicherungs-+und+Finanzierungskosten/

 

Quelle: http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:C:2010:304:0010:0012:DE:PDF

Erinnerung:

Die Konsultation zur Zukunft des MEDIA-Programms nach 2013 läuft bis 30. November, siehe http://ec.europa.eu/culture/media/programme/overview/2007/consultation/index_en.htm

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos