EU-Förderinitiative LEADER - projektreiche Halbzeitbilanz

LRin Dr. Petra Bohuslav, LR Dr. Stefan Pernkopf, Obmann LAbg. Josef Edlinger

 

Die LEADER Förderinitiative wird seit dem Start der Förderperiode im Jahr 2007 in Niederösterreichs Regionen sehr gut angenommen. In der laufenden Programmperiode wurden bereits knapp 3.000 Projekte bewilligt. „Zur Halbzeit des Programms freuen wir uns einen Rückblick auf die vielen erfolgreichen Projekte zu werfen“, sagen Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav sowie Agrar- und  Energielandesrat Dr. Stephan Pernkopf.


Seit drei Jahren belebt LEADER die Entwicklung in 18 ausgewählten Regionen Niederösterreichs. Insgesamt wurden in der laufenden Programmperiode 114 Millionen Euro an Fördermitteln für landwirtschaftliche und nicht landwirtschaftliche Maßnahmen genehmigt. „Bis dato wurden fast 3.000 Projekte bewilligt und bereits 63 Millionen Euro an die Projektträger in ganz Niederösterreich ausbezahlt“, erklärt Landesrat Dr. Stephan Pernkopf.

 

Im österreichweiten Vergleich nimmt Niederösterreich in der laufenden Programmperiode eine Vorreiterrolle ein. Zahlreiche land- und forstwirtschaftliche Betriebe, Tourismusinitiativen, regionale und kommunale Impulsprojekte sowie Qualifizierungsvorhaben profitieren von den unterschiedlichen Fördermöglichkeiten. Der regionale, strategische Ansatz und die breite Einbindung der unterschiedlichen Akteure sind wesentliche Kernelemente dieses Erfolgs.

 

Aus der Leader-Region Kamptal-Wagram wurden bereits 410 Projekte mit einem Investitionsvolumen von € 64 Mio. Euro bei den verschiedenen Förderstellen eingereicht. Durch diese Investitionen fließen LEADER-Fördergelder in der Höhe von € 16 Mio. Euro – also 25% des investierten Kapitals - wieder in die Region zurück. Konkret bedeutet das, dass

 

-        pro Tag 10.000,- Euro Fördergelder durch LEADER in die Region fließen

-        auf jeden Bewohner / jede Bewohnerin 213,- Fördereuro fallen bzw.

-        jeder in unserer Region einbezahlte Euro an Mitgliedsbeitrag sich 50fach rechnet

 

Mit diesem hervorragenden Ergebnis nimmt die Region Kamptal-Wagram derzeit den zweiten Platz aller 18 Leader Regionen in NÖ ein.

 

Bei der Halbzeitbilanz, die am 30. Mai im Kloster UND stattfand, wurde die Region durch das Projekt „Gefährdete Nutztier-Rassen erhalten“, des Vereins TBW (Turopolje-Blondvieh-Waldviertel) repräsentiert.

Zentraler Projektinhalt ist die Zusammenarbeit der Bio-Fleischerei Schober mit Bio-Landwirten aus der Region, die die gefährdeten Nutztier-Rassen Turopolje Schwein und Waldviertler Blondvieh artgerecht erhalten. Damit wird eine ansonsten nicht wirtschaftliche Tierhaltung mit gefährteten Nutztier Rassen lukrativer, und die Rassen bleiben erhalten.

Die Region Kamptal und im speziellen Gars am Kamp will sich mit Bio-Qualitätsrindfleisch und Bio-Qualitätsschweinefleisch am Markt positionieren. Ziel des Vereins ist die Schaffung von aktiven regionalen Wirtschaftskreisläufen in der Region und eine gute Kooperation zwischen Landwirten und der Wirtschaft.

 

Obmann LAbg. Josef Edlinger: „Wir sind sehr stolz derzeit die zweit beste Leader-Region in Niederösterreich zu sein. Das Ergebnis zeigt, dass engagiertes Tun und Handeln Früchte trägt. Ein herausragendes Projekt dazu ist das Vorhaben des Vereins TBW, der es sich zum Ziel gemacht hat regionale Wirtschaftskreisläufe durch die Erhaltung Gefährdeter Nutztierrassen zu stärken.

Wir in der Leader-Region werden uns in den nächsten Wochen und Monaten intensiv mit dem Thema „Revitalisierung unserer Kellergassen“ und „Erhebung der Kleindenkmäler“ beschäftigen. Auch das Energiekonzept, dass 2010 erarbeitet wurde, wird in Form eines 2 Jahres Projektes in Teilen der Region umgesetzt.“

 

Aufgrund des Erfolges des  Programms Ländliche Entwicklung/LEADER setzt sich Niederösterreich für eine Fortführung nach 2013 ein. Die Erfahrungen aus der aktuellen Periode haben gezeigt, dass unser Bundesland eindeutig von dem EU-Programm profitiert. Wir dürfen dabei die aktuelle Förderperiode nicht vernachlässigen und appellieren daher an alle Regionen, weiterhin Projektideen zu entwickeln und an die Förderstellen heranzutragen“, so LR Dr. Petra Bohuslav und LR Dr. Stephan Pernkopf.

 

Fotos jeweils vlnr:

Fotos Politik: u Politik: , Foto Projektpräsentation: Georg Bacher, LRin Dr. Petra Bohuslav, Franz Weißkircher

     

     

     

     

     LR Dr. Stefan Pernkopf, LRin Dr. Petra Bohuslav

     

     

     

    Projektpräsentation: Georg Bacher, LRin Dr. Petra Bohuslav, Franz Weißkircher

     

    Aussender und weitere Informationen bei:

    Danja Mlinaritsch

    Verein Leader-Region Kamptal-Wagram

    Kamptalstrasse 3, 3550 Langenlois

    Tel: 0664/3915751

    Mail: office@leader-kamptal-wagram.at

     

    Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos