EU - Förderung IKT - ICT PSP 6. Ausschreibung (Einreichfrist: 15. Mai 2012) - Infotag am 28. Feb in Wien

 

 WETTBEWERB, INNOVATION, IKT

Europäisches Rahmenprogramm für Wettbewerb und Innovation (CIP)

Unterprogramm - "ICT Policy Support Programme" (ICT PSP) - 6. Ausschreibung


Kurzbeschreibung
ICT PSP ist vor allem dafür vorgesehen, Markteinführung bzw. Adaptierung bereits ausgereifter Lösungen im Bereich der neuen Technologien auf europäischer Ebene durchzuführen.
Das ICT PSP orientiert sich an drei Aktionslinien der i2010 Initiative - Eine europäische Informationsgesellschaft für Wachstum und Beschäftigung:


  • Vervollständigung eines einheitlichen europäischen Informationsraums
  • Verstärkung der Innovation und Investitionen in die IKT-Forschung
  • Aufbau einer integrativen europäischen Informationsgesellschaft und der Digitalen Agenda.


Ziele

  • Verwirklichung einer wettbewerbsfähigen, innovativen und benutzerfreundlichen Informationsgesellschaft für Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen,
  • Realisierung der „Digitalen Agenda“ durch innovative Dienstleistungen im Bereich eGovernment, eHealth, Smart Cities, Digitale Inhalte etc.,
  • Entwicklung eines europäischen Informationsraumes,
  • Stärkung des Binnenmarktes für IKT-Produkte sowie entsprechende Dienstleistungen,
  • Förderung der Innovation durch Einsatz von IKT und entsprechende Investitionen,
  • Leistungsfähigere und kostengünstigere Dienste in Bereichen von öffentlichem Interesse.


Wer kann einreichen?
Diese Aufforderung richtet sich je nach Thema bzw. Finanzierungsinstrument an

  • nationale Behörden sowie Unternehmen als Anbieter technischer Lösungen,
  • EU/internationale Standardisierungseinrichtungen, 
  • InteressensvertreterInnen und alle für die Einführung eines Dienstes erforderlichen Beteiligten der Wertschöpfungskette (Service- und Inhaltsanbieter, Industrie, EndbenutzerInnen),
  • kleine und mittelgroße Unternehmen im ICT Bereich,
  • Unternehmen die durch die Benutzung von diesen Technologien ihre Produkte, Dienstleistungen und Prozesse verbessern können.


Was wird gefördert?
Gefördert werden der effizientere Einsatz der Informations- und Kommunikationstechnologien und grenzüberschreitende Projekte zur Einführung innovativer elektronischer Dienstleistungen von öffentlichem Interesse. Digitale Inhalte und grenzüberschreitende, mehrsprachige Dienste stehen dabei im Mittelpunkt.
Generell gilt: Um die unterschiedlichen Ziele des ICT PSP zu erfüllen werden vier verschiedene Implementierungsmaßnahmen (Projekttypen) gefördert:
Pilot A: Projekte, die auf Initiativen von Einzelstaaten aufbauen
Pilot B: Projekte, die die Aufnahme von innovativen IKT-Lösungen vorantreiben
Netzwerke für beste Praktiken: Aktivitäten im Thema Digitale Bibliotheken, Expertenaustausch und Spezifikation bzw. Standardisierungaktivitäten
Thematisches Netzwerk: Forum für ExpertInnen zum Austausch von Erfahrungen und zur Konsensbildung

Mögliche Aktivitäten:

  • Thema 1: IKT für "intelligente" Städte
  • Thema 2: Digitaler Inhalte, offene Daten und Kreativität
  • Thema 3: IKT für Gesundheit , gesundes Altern und Einbeziehung
  • Thema 4: IKT für innovative Regierung und öffentliche Dienste
  • Thema 5: Zuverlässige eDienste und und andere Aktionen


Wie wird gefördert?
Für Förderungen im ICT PSP steht bis 2013 ein Budget in Höhe von 728 Mio. Euro zur Verfügung.
Geamtbudget für 2012: 127 Mio EUR

Thema 1: IKT für "intelligente" Städte: 27 Mio EUR
Thema 2: Digitaler Inhalte, offene Daten und Kreativität: 41 Mio EUR
Thema 3: IKT für Gesundheit , gesundes Altern und Einbeziehung: 24 Mio EUR
Thema 4: IKT für innovative Regierung und öffentliche Dienste: 20 Mio EUR
Thema 5: Zuverlässige eDienste und und andere Aktionen: 15 Mio EUR

Pilot A: 50% der Projektkosten, Förderung max. 5-10 Mio € pro Projekt
Pilot B: 50% der Projektkosten, Förderung max. 2-4 Mio € pro Projekt
Netzwerk für Beste Praktiken: 80% der Projektkosten, keine indirekten Kosten, Förderung max. 3-5 Mio € pro Projekt
Thematisches Netzwerk: max. 300.000 - 500.000 € pro Thematischem Netzwerk (Pauschalsätze)

Einreichfrist: 15. Mai 2012


Nationale Kontaktstelle:
Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG)
Mag. Daniela Hackl
Tel.: +43 (0)57755-4209
daniela.hackl@ffg.at

Nationaler Infotag in Wien


Die FFG lädt Sie herzlich zum nationalen Informationstag am 28. 02. 2012 ins Haus der Europäischen Union (Wipplingerstraße 35, 1010 Wien) ein. Ein Vertreter der Europäischen Kommission (DG INFSO) wird die Details des Arbeitsprogramms vorstellen. Gleichzeitig erhalten Sie anhand von Projektbeispielen einen Einblick in die Aktivitäten von ICT PSP Partnern. In einer spannenden Diskussion werden zwei österreichische Evaluatoren von Ihren Erfahrungen berichten und Ihre Fragen beantworten. Die online Anmeldung läuft nur noch bis 21.02.2012 und ist über den folgenden Link erreichbar:

http://www2.ffg.at/anmeldungen/ict_psp_as6/

Nähere Informationen und Antragsformulare:

http://ec.europa.eu/information_society/activities/ict_psp/participating/index_en.htm

Quelle:

http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:C:2012:030:0003:0003:DE:PDF

und

http://www.enterpriseeuropenetwork.at/index.php?option=com_content&view=article&id=90&Itemid=48

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos