EU - Förderung MEDIA 2007: Entwicklung, Vertrieb und Öffentlichkeitsarbeit

   (Einreichfrist: 25. November 2011 und 13. April 2012)

 

EU-FÖRDERUNG MEDIEN

 

EU Förderprogramm MEDIA 2007 — ENTWICKLUNG, VERTRIEB UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen — EACEA/21/11

 

Förderung der Entwicklung von Produktionsprojekten — Spielfilm, kreativer Dokumentarfilm und

Animation — Einzelprojekte, Slate Funding und Slate Funding 2nd Stage

 

Ziel

Bereitstellung finanzieller Unterstützung zur Förderung der Entwicklung von Produktionsprojekten, die für den europäischen und internationalen Markt bestimmt sind, von unabhängigen Produktionsunternehmen vorgestellt werden und den folgenden Kategorien angehören: Spielfilme, kreative Dokumentarfilme und Animationen

 


Wer kann einreichen?

Diese Aufforderung richtet sich an europäische Unternehmen, deren Tätigkeit dazu beiträgt, die oben angeführten Ziele zu erreichen, und insbesondere an unabhängige Produktionsunternehmen.

Die Antragsteller müssen in einem der folgenden Länder ansässig sein:

·         27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union;

·         EWR-Länder, die Schweiz und Kroatien

 

Was wird gefördert?

Entwicklungsmaßnahmen für folgende audiovisuelle Werke (Einzelwerke oder Serien) sind förderfähig:

·         für die kommerzielle Verwertung bestimmte Spielfilmprojekte mit einer Dauer von mindestens 50 Minuten;

·         für die kommerzielle Verwertung bestimmte kreative Dokumentarfilme mit einer Dauer von mindestens 25 Minuten (Dauer je Episode bei Serien);

·         für die kommerzielle Verwertung bestimmte Animationsprojekte mit einer Dauer von mindestens 24 Minuten.

 

Entwicklungs- und Produktionsmaßnahmen für folgende Werkkategorien sind nicht förderfähig:

·         Live-Aufnahmen, Fernsehgewinnspiele, Talkshows, Reality-Shows oder Bildungs-, Lehr- und Anleitungsprogramme;

·         Dokumentarfilme zur Förderung des Fremdenverkehrs, Blicke hinter die Kulissen, Berichte, Tierfilme, Nachrichtenprogramme und „Doku-Soaps“;

·         Projekte, die direkt oder indirekt für Botschaften werben, die den politischen Zielen der Europäischen Union zuwiderlaufen, wie z. B. Projekte, die den Interessen der öffentlichen Gesundheit (Alkohol, Tabak oder Drogen), der Achtung der Menschenrechte, der Sicherheit der Bevölkerung, der Meinungsfreiheit usw. entgegenstehen;

·         Gewalt und/oder Rassismus fördernde Projekte und/oder solche mit pornografischem Inhalt;

·         Werke werblicher Natur;

·         institutionelle Produktionen, die für bestimmte Organisationen oder ihre Tätigkeiten werben.

 

Wie wird gefördert?

Gesamtbudget: EUR 17 Mio.

·         Der Höchstbetrag der Finanzhilfe, die für ein Einzelprojekt gewährt werden kann, liegt zwischen 10 000 EUR und 60 000 EUR; Ausnahme: Animationen in Spielfilmlänge, die zur Vorführung in Kinos bestimmt sind, mit einem Höchstbetrag von 80 000 EUR.

EU-Kofinanzierung: max 50% der förderfähigen Kosten (60 % bei Projekten, die für die Entfaltung der kulturellen Vielfalt in Europa von Bedeutung sind).

·         Der Höchstbetrag der Finanzhilfe, die für Slate Funding und Slate Funding 2nd Stage gewährt werden kann, liegt zwischen 70 000 EUR und 190 000 EUR.

EU-Kofinanzierung: max. 50% der förderfähigen Kosten

 

Einreichfrist: 25. November 2011 und 13. April 2012

 

Kontaktstelle:

MEDIA Desk Österreich

Wien

Esther Krausz

Tel.: +43 (0)1 52697 -30406

info@mediadesk.at

www.mediadesk.at

 

Nähere Informationen  und Antragsformulare: http://www.ec.europa.eu/media

 

Quelle: http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:C:2011:279:0030:0032:DE:PDF

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos