KEM-ASTEG-Büro eröffnet

Stehen hinter dem KEM-Koordinator Ulrich B Küntzel (sitzend): SR Reinhard Waldhör, Vizebgm. Werner Scheidl, Bgm. Franz Gressl, Vizebgm. Leopold Aschauer, Regionalmanagement NÖ Barbara Ziegler, Major Julius Schlapschy und Bgm. Karl Elsigan (v.l.).

 

Die Aufgabe: Information und Beratung für Bewohner der Kleinregion ASTEG

                                                                                                                                    

ALLENTSTEIG (kuli). Am letzten Montag wurde das Büro der Klima- und Energie-Modellregion (kurz KEM) ASTEG im Amtshaus der Stadtgemeinde seiner Bestimmung übergeben.


Dazu stellten sich einige Vorstandsmitglieder des Vereins Kleinregion ASTEG aus Allentsteig, Schwarzenau, Göpfritz/Wild, vom TÜPL und vom Regionalmanagement NÖ ein, um SR Reinhard Waldhör (Projektleiter seitens ASTEG) und dem Koordinator der Modellregion, Ulrich B. Küntzel, Glück und Erfolg beim Betrieb dieser Einrichtung zu wünschen. Küntzel: „Mit dieser Maßnahme erwarten wir eine intensivere Beschäftigung mit der wichtigen Klima- und Energiethematik durch alle Bewohner in unserer Kleinregion“. Längerfristiges Ziel ist die 100%ige klimaneutrale Energieautarkie mithilfe erneuerbarer Quellen aus der Region für die Region.

 

Das Büro für Information, Beratung und Koordination rund ums Thema Energie ist dienstags von 7:30 bis 11:30 Uhr und mittwochs von 15:30 bis 19:30 für Besucher geöffnet. Anfragen und Anregungen können darüber hinaus unter 0660 / 31 40 540 sowie via E-Mail unter kem@asteg.at

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos