31. BIOEM in Großschönau vom 26.-29. Mai

 

 

heuer mit zusätzlichen Schwerpunkten: Unser Wald sowie neue Speichertechnologien

 

 

 

 

 

 



Erste österreichische Energie– und Umweltmesse

Die BIOEM, die 1. Österr. Bio- und Energiemesse, wird seit 1986 jährlich an vier Tagen ab Fronleichnam in 3922 Großschönau abgehalten. Die BIOEM ist somit die älteste Umweltmesse in Österreich. Sie findet heuer vom 26.-29. Mai statt.

 

Messe-Schwerpunkt 2016: Klimafitter Wald

Bedingt durch den längst eingetretenen Klimawandel ist unser Wald starken Veränderungen unterworfen. Lange Trockenperioden setzen speziell den Fichtenmonokulturen stark zu. Die Vermehrung der Borkenkäfer wird durch höhere Temperaturen und häufigere und längere Trockenperioden unterstützt. Windwurf, Schneedruck und Eisbruch schädigen unsere Wälder immer häufiger.

Die BIOEM 2016 zeigt in Form einer Ausstellung und in Vorträgen auf, welche Auswege für eine zukunftssichere und ertragreichere Waldbewirtschaftung möglich sind.

.

Messe-Schwerpunkt 2016: Neue Speichertechnologien für Strom und Wärme

NÖ kann seit dem Vorjahr auf 100% Strom aus erneuerbarer Energie stolz sein. Nun wird es immer wichtiger, diese Energie für den richtigen Verbrauchszeitraum zu speichern. Die BIOEM 2016 stellt daher verschiedenste Stromspeicher und erstmals ein Modell eines „Eisspeichers“ zur Wärmespeicherung vor. Im Vortragsprogramm werden diese Technologien den Besuchern vorgestellt.

 

Jährlich mehr als 20.000 Messebesucher

Die BIOEM bringt. 250 Aussteller, vorwiegend aus Österreich, nach Großschönau und zählt jährlich über 20.000 Besucher. Bemerkenswert ist dies, da sich der Messestandort im oberen Waldviertel in einer Gemeinde mit 1.250 Einwohnern, getragen von einem örtlichen Verein und seinen hunderten Freiwilligen, entfernt von stark besiedelten oder urbanen Räumen etabliert und bisher über 30 Jahre gehalten hat.

BIOEM ist seit über 30 Jahren Impulsbringer für ganz Österreich

Entstanden ist die Messe aus den Anfang der 1980er Jahre entwickelten, automatisierten Vorofenanlagen, den Vorgängern der heutigen Hackschnitzelverbrennungsanlagen. Das bot neue Möglichkeiten, die Ressource „Restholz“, Durchforstungsrückstände, Holzabfall usw., aus dem ländlichen Raum wieder sinnvoll bzw. wirtschaftlich zu verwerten. Neueste Entwicklungen bei Biomasseöfen, Hackmaschinen und erste Solaranlagen, lockten tausende Besucher nach Großschönau. Die Verbreitung der bis dahin unbekannten Heizungsanlagen wurde von Großschönau aus österreichweit in die Wege geleitet.

 

 

Seither wurden weitere Messeschwerpunkte entwickelt, welche die nachhaltige Entwicklung, insbesondere im ländlichen Raum, fördern. Aktuelle Messeschwerpunkte zum Gesamtthema Nachhaltigkeit sind Energie & Umwelt, Bauen & Sanieren, Wohnen & Sicherheit, Natur & Garten, Wellness & Gesundheit, Elektromobilität und heuer erstmals klimafitter Wald sowie verschiedene Speichertechnologien.

 

BIOEM Großschönau:

·         Termin: vom 26. bis 29. Mai 2016

·         Ort: BIOEM Gelände Großschönau

·         Öffnungszeiten:

                          Do. 26.05. von 9°°-18°° Uhr

                           Fr. 27.05. Sa. 28.05 So. 29.05. von 10°°-17°° Uhr

  
·         Eintrittspreise: für Erwachsene € 8,--; für Senioren & Studenten € 6,--, Kinder bis 14 Jahre frei

 

Bildunterschrift:

BIOEM_2016: Großschönau – Immer einen Schritt voraus (Foto: fotolia.com)

BIOEM _2016: klimafitter Wald (Foto: BIOEM)

 

 

Rückfragehinweis:

Werner Wachter

BIOEM - Großschönau
Tel: 0043 (0)2815 7003


Die BIOEM in Großschönau ist mit mehr als 250 AusstellerInnen und 20.000 BesucherInnen pro Jahr Niederösterreichs größte Energiespar- und Hausbaumesse. Auf knapp 14.000 m2 Ausstellungsfläche präsentieren die führende nationalen und internationalen Markenhersteller die neusten Trends sowie Wissenswertes aus den Bereichen Energie/Umwelt, Bauen/Sanieren, Wohnen/Sicherheit, Natur/Garten, Wellness/Gesundheit und Elektromobilität. Durch die spezielle Präsentation von einzelnen Exponate im „Passivhausparcours mit Sanierungsmeile“ wird nachhaltiges Bauen für alle Sinne erleb- und (be)greifbar. Zusätzliche hochkarätige Fachvorträge sowie ein umfangreiches und unterhaltsames Rahmenprogramm für Jung und Alt runden das viertägige Messeangebot ab. Heuer findet die Messe von 26.-29. Mai 2016 statt.

 

 

 

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos