ÖKO-Auszeichnung für Windigsteig

Windigsteig erhielt eine besondere Auszeichnung für die Muster-Sanierung der Volksschule.Am 14. April überreichte Landesrätin Petra Bohuslav im NÖ Landhaus in St. Pölten denÖkomanagement-Preis 2015 an die Gemeinde im Bezirk Waidhofen/Thaya.  

 


               

Das Projekt aus Windigsteig wurde von der Jury im Wettbewerb der NÖ Gemeinden verdient
auf den 1. Platz gereiht. Schließlich ergibt sich die Exzellenz dieser Gebäudesanierung aus
einem Mix vieler hochwertiger Maßnahmen:

• Dämmung Fassade
• Dämmung Oberste Geschossdecke
• Dämmung Kellerdecke
• Fenstertausch
• Photovoltaikanlage 15 kWp
• Lüftungsanlage mit 84 % Wärmerückgewinnung
• Monitoring für Energieverbrauch und Stromproduktion
• Barrierefreier Zugang mittels Rampe
Zur Realisierung dieser Sanierung wurden rund 1 Million Euro investiert. Neben der deutlich
gehobenen Nutzungsqualität für die Kinder und Pädagoginnen der Volksschule und des
Kindergartens steht als besonderes Ergebnis eine Heizenergieeinsparung zu Buche, die bereits imersten Winter über 60 % ausmachte und noch weiter gesteigert werden soll. Außerdem werden mit der PV-Anlage jährlich rund 15.000 Kilowattstunden sauberer Ökostrom produziert.

Bürgermeister Manfred Herynek und der geschäftsführende Gemeinderat Thomas Fraißl
nahmen die Auszeichnung mit berechtigtem Stolz entgegen. Beide stellen unisono fest:
„Diese deutliche Verbesserung von Gebäudezustand und Nutzungsqualität ist vor allem
positiv für die Kinder und Pädagoginnen, die viel Zeit im Gebäude verbringen. Zugleich bringt
diese hohe Energieeinsparung aber auch erfreuliche Effekte in Richtung Kostenreduktion,
CO2-Reduktion und Ressourcenschonung.“

Auch für Otmar Schlager von der beratenden Energieagentur der Regionen ist das Resümee
nur positiv: „Von Beginn an stand die Gemeindeführung hinter dem hohen Qualitätsanspruch
für die Sanierung. Und abgesehen von den Einsparerfolgen gelang es auch für die
Finanzierung hervorragende Bedingungen zu schaffen. Seitens des österreichischen
Klimafonds gab es eine Förderung von rund 50% für die neue Gebäudehülle, sowie
ergänzende Förderungen für den Heizungstausch und die Solarstromanlage. Seitens des
Landes NÖ wurde die Sanierung ebenfalls mit einer 20%-Förderung bezuschusst.“

Für die Planung dieser mustergültigen Gebäudesanierung zeichnet das Architekturbüro ah3 aus Horn verantwortlich.
     

Namen zum Bild von links:
Peter Obricht – Leiter Abteilung RU3, NÖ Lreg
Petra Bohuslav – Landesrätin NÖ Lreg
Manfred Herynek – Bürgermeister Windigsteig
Otmar Schlager – GF Energieagentur der Regionen
Thomas Fraißl – GF Gemeinderat Windigsteig

Für Rückfragen:
Franz Steininger, Gem. Windigsteig, 02849 / 2303
Otmar Schlager, EAR, 0650 / 4087200 

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos