Fahrplandialog

 

Gemeinden und Verkehrsanbieter am Runden Tisch

Abstimmungsgespräch zum öffentlichen Verkehrsangebot im Bezirk Waidhofen/Thaya

Großes Interesse beim ersten Fahrplandialog des heurigen Jahres in Waidhofen/Thaya:  Vergangenen Montag, den 11. Mai, trafen verschiedene Interessensgruppen und Vertreter der Verkehrsanbieter zum Abstimmungsgespräch über den öffentlichen Verkehr im Waldviertel zusammen.

 

 

 

 


 

 

Ausschlaggebend für die Lebensqualität der Waldviertlerinnen und Waldviertler ist in hohem Maße die Organisation des öffentlichen Verkehrs. Mit welchen Verkehrsmitteln kann man sich in welcher Zeit wohin bewegen? Für welche Zielgruppen sind sie ausgelegt? Wie kann ein nachhaltiges Mobilitätskonzept für unsere Region aussehen? Das Mobilitätsmanagement Waldviertel der NÖ.Regional.GmbH agiert hier vernetzend zwischen Gemeinden, Schulen, Pendlern und der zentralen Planungsstelle VOR (Verkehrsverbund Ost Region GmbH).

Neben Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern, weiteren Vertreterinnen und Vertretern der Gemeinden, Direktorinnen und Direktoren der Schulen des Bezirks nahmen auch Verantwortliche der großen Verkehrsanbieter ÖBB und VOR (Verkehrsverbund Ost-Region GmbH) am Verkehrsgespräch teil, bei dem einige Forderungen und Wünsche gleich vor Ort besprochen und geklärt werden konnten. Beispielsweise ist die möglichst frühe Erstinformation über die Änderung der Taktfrequenz bei den Zügen ab Herbst deshalb besonders wichtig, weil dadurch auch eine Anpassung der Busverbindungen notwendig wird.

Genaue Informationen dazu wird es seitens der VOR und der ÖBB  im Rahmen des nächsten Fahrplandialogs im Herbst geben. Das Mobilitätsmanagement Waldviertel organisiert seit mehreren Jahren das zweimal jährlich stattfindende Abstimmungsgespräch zwischen den verantwortlichen Planern des öffentlichen Verkehrs und der Bevölkerung sowie den Vertreterinnen und Vertretern von Gemeinden und Schulen. Die Fahrplandialoge finden in allen fünf Hauptregionen statt und dienen als Plattform für Austausch und Diskussion. Fahrpläne und Verkehrsanbindungen konnten in der Vergangenheit immer wieder an die regionalen Bedürfnisse angepasst und verbessert werden. Die gemeinsam erarbeiteten und vereinbarten Zielsetzungen fließen in einen transparenten Maßnahmenkatalog über. Dadurch kann die schrittweise Umsetzung optimal verfolgt werden.

Foto : Großes Interesse beim Fahrplandialog

(v.l.n.r): Franz Jauk (PTS-Waidhofen/Th.), Josef Baum (Verkehrsforum Waldviertel), Wolfgang Hörmann (HTBL/BuBS Karlstein), Johann Lehr (BHAK/BHAS Waidhofen/Th.), Roland Senk (BG/BRG Waidhofen/Th.), Michael Reinbacher (VOR), Aloisia Mlejnek (NMS Gr. Siegharts), Martin Litschauer (GR Waidhofen/Th.), Manfred Bernhard (ÖBB Personenverkehr AG), Kurt Lobenschuss (GR Ludweis-Aigen), Franz Pfabigan (Mobilitätsbeauftragter Waidhofen/Th.), Michael Meier (Mobilitätsbeauftrager Dobersberg), Josef Neureiter (ÖBB Seniorenmobilitätsberater), Gertrude Haumer (Mobilitätsmanagement Waldviertel, NÖ.Regional.GmbH), Harald Bauer (GR Raabs), Beate Grün (KR Thayaland), Barbara Bauer (NMS Raabs), Margit Auer (StR Raabs)

Fotocredit: © NÖ.Regional.GmbH

 

Rückfragehinweis:

NÖ.Regional.GmbH

DI Gertrude Haumer, Mobilitätsmanagement Waldviertel

gertrude.haumer@noeregional.at

M: 0676 88 591 302

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos