Der Regionalverband Waldviertel mit neuem Vorstand und neuen Aufgaben

Die in ihrem Amt bestätigten Vorsitzenden des Regionalverbandes Waldviertel Landesrat Ing. Maurice Androsch und der Abgeordnete zum Niederösterreichischen Landtag Bürgermeister Jürgen Maier, zogen positive Bilanz über die Arbeit des letzten Jahres und betonten wie wichtig neben einer klaren Aufgabenteilung eine Bündelung der Kräfte in der Region ist.  

   

 


Der bisherige Vorstand wurde mit Vertretern wichtiger regionaler Verbände und Initiativen, wie Gemeindevertreterverband, Leader, Dorf- und Stadterneuerung, Sozialpartnern und Arbeitskreissprechern erweitert.


Darüber hinaus wurde mit der „Hauptregionsversammlung Waldviertel“ ein neues Instrument der Beteiligung geschaffen, das rund 60 Personen umfasst und nun erstmals gewählt wurde. Es soll künftig Abstimmungsprozesse in der Region erleichtern.


Wirtschaftslandesrätin Dr.in Petra Bohuslav die persönlich nach Zwettl kam um an der Veranstaltung teilzunehmen, stellte sich LAbg. Jürgen Maier zum Interview und erklärte die Gründe für eine Neustrukturierung der Regionalentwicklung in Niederösterreich und die Aufgaben der dafür ins Leben gerufenen NÖ.Regional.GmbH. Büroleiter Dipl.Ing. Josef Strummer wird mit seinem Team die regionalen Akteure bestmöglich unterstützen.


Zukünftig soll in einem partnerschaftlichen Modell zwischen Land Niederösterreich und den Gemeinden der Region gearbeitet werden. Dabei kommt dem Regionsverband Waldviertel eine wichtige Rolle zu: er soll regionale Interessen mit den Strategien des Landes abstimmen. Was ist damit gemeint? Umsetzungsschritte sollen – egal in welchem Bereich – überschaubar, finanzierbar und gegenüber den nächsten Generationen verantwortbar sein. Landesrätin Dr.in Petra Bohuslav: “ Damit wird das Angebot für alle Gemeinden, die sich im Bereich der Orts- und Regionalentwicklung engagieren transparent, verbessert und unkompliziert abrufbar."


Was wird für eine zukunftsfähige Regionalentwicklung benötigt? In einer Interviewrunde wurden aktive Personen aus der Region zu ihren Gedanken und Ausführungen über die Weiterentwicklung der Region Waldviertel befragt. Unter ihnen waren Bürgermeister Maximilian Igelsböck, Obmann Dieter Holzer, LAbg. Ing. Johann Hofbauer, Unternehmer Christof Kastner, Landjugendsprecherin Verena Hainzl sowie DI Ilse Wollansky, Leitung der Abteilung Raumordnung des Landes Niederösterreich.


„Unser Ziel ist es, eine neue Form der Regionalentwicklung aufzubauen. Eine gemeinsam entwickelte Hauptregionsstrategie mit einer hohen Verbindlichkeit und dem Auftrag zu deren Umsetzung durch die NÖ.Regional.GmbH. bildet dafür die Basis. Wesentlich wird sein, alle Kräfte zu bündeln. Gelingt uns dies, bin ich überzeugt, dass wir erfolgreich sein werden“, so Geschäftsführer DI Walter Kirchler.

 

Fotocredit: Regionalmanagement Niederösterreich - Büro Waldviertel

Personen v.l.n.r. (ohne Titel) Franz Breiteneder, Dieter Holzer, Karl Elsigan, Franz Huber, NR Konrad Antoni, NR Werner Groiss, LAbg Jürgen Maier, LAbg Johann Hofbauer, LR Petra Bohuslav, Maximilian Igelsböck, LR Maurice Androsch, NR Angela Fichtinger, Johann Müllner, LAbg Franz Mold, Ernst Wurz, NR Martina Diessner-Waiß, Andreas Schwarzinger, Christof Kastner

Rückfragehinweis:
Regionalmanagement Niederösterreich – Büro Waldviertel
Sparkassenplatz 1/2/3
3910 Zwettl
www.rm-waldviertel.at
info@rm-waldviertel.at
 

 

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos