2014 bereits 10.000 Besucher in der SONNENWELT

Projektinitiator Martin Bruckner konnte im August bereits den 10.000sten Besucher dieses Jahres begrüßen. Extra aus dem Weinviertel bzw. aus Wien reiste Clemens Scholz mit seiner Mutter Christiane Scholz und den Großeltern nach Großschönau in die SONNENWELT an.  

 


Von der SONNENWELT erfuhren sie einerseits durch die NÖ-Card, andererseits wurde ihnen das Ausflugsziel durch eine andere Familie empfohlen. Oma Katharina Gassler dazu: „Da die Familie so von der SONNENWELT geschwärmt hatte, wollten wir diese neue Ausstellung einfach auch selbst besuchen.“
Clemens war vor allem von den Mitmachstationen in der SONNENWELT beindruckt: „Das Dachstuhl- und das Mauerbauen hat mir am besten gefallen!“ Die Großeltern fanden besonders am Thema Energie von der Sonne und an der Sonderausstellung, der Fotoreportage „Der hungrige Planet“, Gefallen. Christiane Scholz war von der gesamten Ausstellung begeistert: „Diese moderne, innovative und familienfreundliche Ausstellung muss man einfach gesehen haben!“


Als kleines Dankeschön überreichte Projektinitiator Martin Bruckner einen Geschenkkorb mit Waldviertler Spezialitäten an die Jubiläumsbesucher.
Die Erlebnisausstellung SONNENWELT in Großschönau konnte seit der Eröffnung im Mai 2013 bereits mehr als 17.000 Besucher willkommen heißen. Die Bilanz von Bürgermeister und Projektinitiator Martin Bruckner fällt positiv aus: „Das Feedback der Besucher ist immer wieder großartig und die Mundpropaganda für die SONNENWELT zieht spürbar seine Kreise. Wir haben es geschafft die Themen Klimaschutz und Ressourcenschonung in der SONNENWELT für alle Altersgruppen mitreißend darzustellen.“

Bildtext: Romana Artner und Martin Bruckner von der SONNENWELT konnten die Großeltern Katharina Gassler und Karl Hasenhündl, Enkel Clemens Scholz und Mutter Christiane Scholz als 10.000ste Besucher in diesem Jahr begrüßen.
 

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos