Frauenberatung macht mobil

Mobilität ist gerade im ländlichen Raum eine wichtige Voraussetzung, um am Erwerbsleben teilhaben zu können. Fehlt sie, können arbeitssuchende Menschen oft nicht vermittelt werden. Betroffen sind vor allem Frauen: Sie verfügen seltener als Männer über einen eigenen PKW und sind daher häufiger von den Angeboten des öffentlichen Personen-Nahverkehrs abhängig. Zugleich müssen im Alltag viele Frauen lange Wegeketten bewältigen: von daheim über Kindergarten und Schule an den Arbeitsplatz, und die gleiche Tour über den Supermarkt wieder zurück.
   

 


Der Mobilitätszentrale Waldviertel war es daher ein Anliegen, An-fang Februar für die Frauenberatung Waldviertel einen internen Workshop über das Mobilitätsangebot in der Region zu organisieren. Anhand von konkreten Beispielen wurden die unterschiedlichen Fahrplanabfragen im Internet vorgeführt und sogleich von den Teilnehmerinnen selbst getestet. Erfreulicherweise gab es einige Aha-Effekte und sichtliche Freude über die bewältigten Hemmschwellen.


„Bei der ländlichen Mobilität stehen alle Zeichen auf Wandel. Wer künftig in der Welt des Mobilitätsservices bestehen will, muss sich als Mobilitätsvermittler die Schnittstelle zum Kunden sichern und dafür jetzt die Weichen stellen.“, so Sonja Kreutzer und Barbara Ziegler von der Mobilitätszentrale Waldviertel.

 

Die fünf Mobilitätszentralen Niederösterreichs sind die ersten Anlaufstellen für Gemeinden, wenn es um Information und Koordination in Sachen Mobilität geht. Minimale Anpassungen im Fahrplan oder in der Linienführung können den Ausschlag dafür geben, das Auto stehen zu lassen und auf Bus und Bahn umzusteigen. Die bessere öffentliche Erreichbarkeit bedeutet für die Menschen eine höhere Lebensqualität und für die Gemeinden eine Steigerung der Attraktivität und der Wettbewerbsfähigkeit. Es ist erklärtes Ziel des REGIONALMANAGEMENT NIEDERÖSTER-REICH, dass ein koordiniertes Verkehrsangebot den Gemeinden auf die Sprünge hilft!
Kooperationspartner sind die Abteilung für Gesamtverkehrsangelegenheiten (RU 7, Amt der NÖ Landesregierung) und die Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) GmbH.

 

Weitere Informationen:

Sonja Kreutzer, MSc, Mobilitätsmanagerin Waldviertel

M 0043 676 812 20 346, waldviertel@n-mobil.at    

   

Barbara Ziegler, Kleinregionsbetreuung und Mobilitätsmanagement

M 0043 676 812 20 218, barbara.ziegler@rm-waldviertel.at    

   

Foto:(v.l.n.r): Verena Sommer; Regina Müller, Kornelia Bähre; Sonja Kreutzer (RM NÖ); Barbara Ziegler (RM NÖ); Christina Bock, Angela Reininger; sitzend: Martina Pasch;

Foto: ©: RM NÖ

   

Links: www.n-mobil.at    

           www.fbwv.at    

 

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos