Gemeinsam für die Energiewende - 15-Jahr-Feier und Tag der offenen Tür bei der Energieagentur der Regionen


Gründungsobmann HR Dr. Gerhard Proißl eröffnete den Festakt anlässlich des 15. Jahrestages der Energieagentur der Regionen..Über einen bunten Reigen von wichtigen Ereignissen und persönlichen Erinnerungen sowie die Nennung wichtiger Partner und Freunde der Energieagentur spannte sich sein Rückblick und er zeigte seine Freude und auch Stolz, dass das große Engagement dieser ersten 15 Jahre belohnt wurde.


Als Standort-Bürgermeister und Vorstandsmitglied begrüßte auch Kurt Strohmayer-Dangl die zahlreichen Gäste. Er erinnerte an die Anfangsjahre, die – wie immer bei Pionieren – nicht einfach waren und würdigte das große persönliche Engagement von Dr. Proißl gemeinsam mit der Geschäftsführung und dem Team der Energieagentur. Er überbrachte weiters Grüße des Landeshauptmanns Dr. Erwin Pröll und des „Energie-Landesrats“ Dr. Stephan Pernkopf.

LR Androsch betonte die Wichtigkeit einer kompetenten, unabhängigen Servicestelle für regionale Anliegen und die damit verbundenen Chancen die lokalen Energiequellen entsprechend gut zu nutzen. Mit einer einladenden Geste in die Runde der Gäste erwähnte er, dass neue Mitglieder jederzeit willkommen sind und dass er selbst weiterhin als Vorstandsmitglied der Energieagentur verbunden bleiben wird.

Die Präsentation zu „15 Jahre voller Energie“ erfolgte durch die Geschäftsführer Renate Brandner-Weiß und Otmar Schlager. Die Themen und Projekte reichen von regionalen Energiekonzepten und Nahwärmeprojekten bis hin zu Solarwärmeanlagen, Solarstrom und Beteiligung, Elektrotankstellen, Einspar-Contracting, bis hin zu Mustersanierungen und Elektromobilität. Passend dazu kamen Wegbegleiter zu Wort wie z.B. Dr. Brezovich von der Wirtschaftskammer NÖ, Franz Fischer von der Fernwärmegenossenschaft Raabs, Dr. Herbert Greisberger von der eNu, Andreas Dangl von der WEB Windenergie AG und Gertrude Haumer in Vertretung des Regionalmanagers Thomas Samhaber,.Dabei wurde gut sichtbar, wie wichtig und eng die Zusammenarbeit mit den verschiedensten Institutionen in NÖ ist und auch in Zukunft sein soll.

Auch Stefan Reininger, seinerzeit Mitarbeiter der ersten Stunde, der im Rahmen seiner jetzigen Tätigkeit für den Klima- und Energiefonds wieder mit der Energieagentur in Kontakt ist, berichtete von der guten Zusammenarbeit und der hohen Anerkennung, welche die Energieagentur beim Klima- und Energiefonds besitzt.

Für einen effektvollen spannenden Beitrag sorgte „Waidhofens Science Buster“ Mag. Hans Hofbauer vom Gymnasium Waidhofen, mit seinen Energie-Experimenten. Ein lebendiger und interessanter Physikunterricht dieses Stils ist allen Schülern und Schülerinnen zu wünschen.

Ein symbolträchtiger und passender Abschluss vor dem Anstoßen auf die bisherige Tätigkeit und die zukünftigen Projekte war die Zusammenarbeit für die Energiewende nach dem Motto: „Wir ziehen an einem Strang!“

Rahmenprogramm für den Festakt war der Tag der offenen Tür im neuen Büro sowie ein Energie-Theater für kleine und große Zuschauer und eine Elektrofahrzeug-Schau mit Testmöglichkeit.

„Der Kasperl schlägt das Klimakrokodil“ war der Titel des Energietheaters welches auf spielerische Art die Möglichkeiten der Dämmung eines denkmalgeschützten Hauses versus einer neuen Ölheizung und das Aufspüren von Stromfressern aufzeigte.

Die Elektrofahrzeuge-Schau bot die Möglichkeit die Fahrzeuge zu testen. Alle zeigten sich nach dem Probefahren begeistert von dem Gefühl kraftvoll, energieeffizient und leise unterwegs zu sein. Dabei zeigte sich, dass besonders der Renault Zoe großen Anklang fand. Erste Infos gab es für das E-Carsharing im Thayaland, das Anfang 2014 startet. Ab 250 € pro Jahr und ~ 15 Cent pro km ist man dabei. Interessenten können sich gerne bei Ansbert Sturm ansbert.sturm@thayaland.at oder Gottfried Brandner info@energieagentur.co.at melden.

 

Weitere Infos und Kontaktdaten:

Energieagentur der Regionen
Dagmar Goigitzer
Tel.: 02842 / 21800-11
E-Mail: dagmar.goigitzer@energieagentur.co.at
www.energieagentur.co.at

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos