Die Prograss-Technologie


Der Arbeitskreis für Umwelt, Land- und Forstwirtschaft beim Regionalmanagement NÖ-Büro Waldviertel informierte sich am 10. September 2013 in der Landesfachschule Edelhof über die Prograss-Technologie, mit der spät geerntetes Gras zu Heiz- und Gärmaterial veredelt werden kann. Bernhard Schneider stellte das EU-Central Europe-geförderte Projekt DanubEnergy der Energieagentur der Regionen vor. Die Runde war sich einig, diesen interessanten Ansatz weiter zu verfolgen, der Natur- und Hochwasserschutz, Energieerzeugung und bäuerliche Einkommensschaffung unter einen Hut bringt.


Bildtext v.l.n.r.:
Bgm. F. Aschauer (Jaidhof), Ing. J. Graf (LFS Edelhof), Inez Dengscherz (Praktikantin), DI R. Kraner (ENU), Arbeitskreiskoordinatorin DI G. Haumer (RM-Büro Waldviertel), Regionalmanager T. Samhaber, der scheidende LFS-Dir. DI F. Breiteneder (LFS Edelhof), der Referent Dr. B. Schneider (Energieagentur der Regionen), DI F. Amon (BBK Horn), DI R. Strauch (ABB – Abteilung Landentwicklung), DI B. Löscher (BBK Zwettl), Ökologe Mag. A. Schmidt, Ing. H. Gutkas (BBK Waidhofen/Thaya) und Mag. (FH) M. Spitaler (BBK Gmünd)

Kontakt:
Energieagentur der Regionen
DI Dr. Bernhard Schneider
Projektmanager DanubEnergy
Hans Kudlich-Straße 2
A-3830 Waidhofen/Thaya
Tel.: 0676 76 14 000
E-Mail: bernhard.schneider@danubenergy.eu
www.danubenergy.eu

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos