Fachvortrag Regionalentwicklung Waldviertel

 

 für die Geographie-Studentinnen der Universität Wien im Rahmen der Waldviertelexkursion unter Leitung der Professoren Mag. Dr. Karl Husa und Mag. Dr. Karl Vielhaber.


 

Das Waldviertel gilt nach wie vor als Urregion der Regionalentwicklung und wird deshalb jährlich für mehrere Tage als Exkursionsziel gewählt.

Die 45 Studentinnen fanden sich diesmal in die LFS Edelhof ein, um durch Dir. DI Breitender a.D. über die Bedeutung der LFS Edelhof für die Regionalentwicklung informiert zu werden . DI Haumer  (Ländliche Entwicklung RM NÖ) referierte über die Aufgaben des Regionalmanagement NÖ-Büros Waldviertel, der EUROPA Plattform Pro Waldviertel und des Projektvereines und über die Strategie Waldviertel Waldviertel 2015+ .

   

Die Aufgaben der Regionalmanagement-Büros haben sich in den 27 Jahren des Bestehens dieser Einrichtungen wesentlich geändert. Es geht nicht mehr vorrangig  darum Pilotprojekte durch zu führen, sondern die wesentlichen AkteurInnen in der Region zusammen zu bringen. Diese optimal über Fördermöglichkeiten zu informieren und den Anstoß für neue Projekte zu geben. Regional Governance ist nun die Zielsetzung für die integrierte Regionalentwicklung. Potentiale in der Region werden gehoben, gekonnt zusammen gebracht und gute Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit geschaffen.

     

Infos:
DI Gertrude Haumer, Tel: 0676/1220341
gertrude.haumer@rm-waldviertel.at

 

 

Foto oben und links: DI Gertrude Haumer

Foto rechts: DI Franz Breiteneder

(StudentInnengruppe mit Professoren Dr. Husa und Dr. Vielhaber und Vortagenden DI Breiteneder und DI Haumer)

 

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos