1.300 Pendlergaragen in Wien

Wilfing: „Ab September 1.300 neue Pendlergaragenplätze in Wien“ - NÖ treibt P&R-Bauprogramm voran – jetzt auch zusätzliche Pendlergaragen in Wien zu besonders günstigen Konditionen verhandelt

 


„Niederösterreich ist ein Pendlerland, daher stärken wir auch künftig den öffentlichen Verkehr. Seit der Ausweitung der Wiener Kurzparkzonen haben wir zusätzliche 1.300 provisorische P&R-Stellplätze in Niederösterreich errichtet. Jetzt weiten wir das Angebot für Pendler weiter aus: ab 1. September stehen direkt in Wiener U-Bahn nähe zusätzliche 1.350 Pendlerplätze in Privatgaragen zur Verfügung“, informiert heute Verkehrslandesrat Karl Wilfing.

In den vergangenen Wochen hat das Land NÖ intensiv mit Wiener Garagenbetreibern verhandelt, um besondere Konditionen für NÖ-Pendler zu erreichen. „Während ein Garagenplatz im Stadtinneren zwischen 90 und 300 Euro kostet, sind die verhandelten NÖ-Kontingente um 55 Euro pro Monat bzw. 550 Euro im Jahr zu mieten. Die Mobilitätszentralen stellen dazu eine Bestätigung aus, mit der dann der Vertrag direkt zwischen Pendler und Garagenbetreiber geschlossen werden kann. Die entsprechenden Infos sind ab 16. Juli unter www.n-mobil.at/pendlergaragen downloadbar“, erklärt Wilfing.

Das Land NÖ forciert auch weiter das P&R-Bauprogramm: „Wir haben heute mit rund 35.400 PKW- und rund 23.000 Zweirad-Stellplätzen mehr P&R-Plätze als alle anderen 8 Bundesländer zusammen. Unser Ziel ist, die Anzahl der P&R-Stellplätze bis 2025 auf 50.000 zu erhöhen. Darüber hinaus stärken wir die Hauptverkehrsachsen sowie die Zubringerlinien, um den Umstieg auf den Öffentlichen Verkehr zu attraktiveren“, so der Verkehrslandesrat. Allein bis 2015 werden im regulären Bauprogramm rund 2.230 PKW- und 1.500 Zweirad-Stellplätze gebaut.


Die Fakten:
• 1.350 PKW-Stellplätze an sieben privaten Garagenstandorten in Wiener U-Bahn Nähe.
• Folgende Standorte sind vorgesehen:
o 1020 Wien; Wehlistraße 295 (APCOA Parking Austria GmbH)
300 Stellplätze; ÖV: U2
o 1030 Wien; Hermine Jursa Gasse 11 (BOE Gebäudemanagement GmbH);
150 Stellplätze, ÖV: U3
o 1090 Wien; Türkenstraße 22 (auf 1 Jahr befristet,  Rossauer Garagen GmbH);
200 Stellplätze (auf 1 Jahr befr.); ÖV: U4
o 1100 Wien; Migerkastraße (APCOA)
80-100 Stellplätze; ÖV:  mit Bus 11min. zur U1
o 1200 Wien; Wexstrasse 24 (BIP Garagengesellschaft Breiteneder GmbH & Co KG)
250 Stellplätze; ÖV: U6
o 1200 Wien; Brigittaplatz (BIP Garagengesellschaft Breiteneder GmbH & Co KG);
250 Stellplätze; ÖV: U6
o 1220 Wien; Tamariskengasse (BOE Gebäudemanagement GmbH)
100 Stellplätze; ÖV: U2

Pro Stellplatz gilt der Tarif von 55 Euro pro Monat, bzw. 550 Euro pro Jahr. Tageweise Miete ist nicht möglich. Die Abwicklung erfolgt über die NÖ Mobilitätszentralen:
o Auf www.n-mobil.at/pendlergaragen das Infoblatt downloaden und ausfüllen.
o Infoblatt und Meldebestätigung an die Mobilitätszentrale übersenden, die eine Bestätigung als sogenannten „NÖ-Pendler“ ausstellt.
o Mit dieser Bestätigung ist dann der Vertragsabschluss mit dem jeweiligen Garagenbetreiber zu den günstigen Konditionen möglich.


Foto (NLK/Pfeiffer): Verkehrslandesrat Karl Wilfing und Mobilitätsmanagerin Margit Kraus stellen die neuen Pendlergaragen Standorte vor


Rückfragehinweis:


Mobilitätszentrale Waldviertel, Sonja Kreutzer BSc (WU)

Sparkassenplatz 1/2/3 3910 Zwettl

Tel: 0676 812 20 346 oder 0676 812 20 218

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos