Grasernte in Feuchtgebieten


Einladung zum Praxis-Workshop Grasernte in Feuchtgebieten

am Donnerstag, 4. Juli 2013, 14:00 Uhr auf dem Gelände der Firma Stark GmbH, Starkweg 1, 3475 Irnfirtz (Personalgebäude)


Nachdem im Waldviertler Recyclingpark in Irnfritz, Bezirk Horn, im Rahmen des EU-Projekts DanubEnergy die PROGRASS-Technologie vorgestellte wurde, gibt es in Ergänzung und Vertiefung dazu dieses Arbeitstreffen.

Die Prograss-Technologe stellt für das Waldviertel eine hochinteressante Möglichkeit dar, Naturschutz und Energiegewinnung miteinander zu kombinieren. Dabei geht es vor allem um Feuchtwiesen, die um des Brutvogelschutzes willen erst spät gemäht werden können - das Gras ist dann schon relativ verholzt und somit ein wenig geschätztes Futter und für Biogasanlagen gar nicht geeignet. PROGRASS beruht darauf, mittels einer Presstechnik Grassaft zu erzeugen, der in Biogasanlagen wertvoll nutzbar ist, und das ausgepresste Gras Biobrennstoffen beizumengen. So kann es für Landwirte weniger unattraktiv werden, zum Schutz von Brutvögeln aktiv beizutragen. Die Technologie eignet sich natürlich auch zur Verwertung aller anderen bisher nicht genutzter Aufwüchse vom Bahndamm bis zum Trockenrasen.

Die Veranstaltung wird aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) kofinanziert.


      Download: einladungpraxis-workshop13-07-04.pdf (118.05 KB)

Kontakt:
Energieagentur der Regionen
DI Dr. Bernhard Schneider
Projektmanager DanubEnergy
Aignerstraße 1
A-3830 Waidhofen/Thaya
Tel.: 0676 76 14 000
E-Mail: bernhard.schneider@danubenergy.eu
http://www.danubenergy.eu/



Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos