Jugendtickets mehr als 327.000 mal verkauft

327.864 verkaufte Jugendtickets zeigen den großen Erfolg dieser blau-gelben Idee, die nun auch in anderen Bundesländern Einzug halten wird. Mehr als 71% davon sind Top-Jugendtickets um 60 Euro, mit denen die jungen Menschen alle öffentlichen Verkehrsmittel in Niederösterreich, Wien und dem Burgenland ein Jahr lang nutzen können. Ab dem kommenden Schuljahr 2013/2014 führen wir nun Änderungen in der Distribution der Tickets durch, um die Lehrerinnen und Lehrer von dieser administrativen Tätigkeit zu entlasten“, erklärt Verkehrslandesrat Karl Wilfing in einer Pressekonferenz mit VOR-Geschäftsführer Wolfgang Schroll heute in St. Pölten.

 

   

 


Bislang waren verschiedene Versionen der Jugendtickets im Umlauf: das an Schulen ausgegebene Jugendticket war teilweise ohne Schülerausweis nutzbar, das im Onlineshop gekaufte Ticket jedoch wiederrum nur in Verbindung mit Ausweis. Darüber hinaus hätten zwar die überwiegende Anzahl an Schulen die Tickets verteilt – jedoch nicht alle. Daher mussten Schüler und Eltern teilweise zu einem größeren Bahnhof fahren, um die Tickets zu besorgen.

Dazu Wilfing: „Wir stellen nun alles auf einheitliche Beine. In Zukunft werden die Jugendtickets in allen Post-Filialen zu kaufen sein – dazu ist kein Schülerausweis erforderlich. Parallel dazu können die Tickets auch im VOR-Onlineshop gekauft werden. Das ist auch für die Eltern eine wesentliche Erleichterung, da die Tickets jetzt defakto rund um die Uhr ohne Ausweisvorlage gekauft werden können.“ Insgesamt erspare das den Schulen administrative Tätigkeit und sei auch ein gutes Service für die Eltern, die nun „keine Zahlscheinwirtschaft in der Schule mehr haben, sondern die Post-Filialen und viele Post-Partner nutzen können.“

VOR-Geschäftsführer Wolfgang Schroll betont, man werde rechtzeitig vor Schulbeginn eine Liste aller Post-Partner, die Jugendtickets verkaufen auf www.vor.at veröffentlichen. „Für die Benützung der öffentlichen Verkehrsmittel sind künftig Jugendticket und Schülerausweis herzuzeigen. Für die Sommerferien haben außerdem noch alle Schülerinnen und Schüler, die ein Jugendticket um 19,60 Euro gekauft haben, die Möglichkeit, 40,40 Euro auf ein Top-Jugendticket aufzuzahlen. Damit können sie auch im Sommer alle öffentlichen Verkehrsmittel im gesamten VOR-Gebiet sowie dem VVNB nutzen“, informiert Schroll.

Foto (NLK/Filzwieser): LR Karl Wilfing und VOR-GF Wolfgang Schroll präsentieren das neue Jugendticket, das nun über die Post-Filialen vertrieben wird


Rückfragehinweis
Florian Liehr
Pressesprecher │ LR Mag. Karl Wilfing
Telefon: +43 2742-9005-12324 │ Mobil: +43 676 812 12324
E-Mail: florian.liehr@noel.gv.at
Internet: www.noel.gv.at │ www.facebook.com/karl.wilfing
 

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos