BürgerInnen-Rat

 

 

Partizipation im Sinne einer nachhaltigen Regionalentwicklung

 


Der BürgerInnen-Rat bietet eine einfache, kostengünstige und rasche Möglichkeit, Selbstorganisation und Eigenverantwortung von BürgerInnen zu stärken. Geeignet ist diese Methode für die kreative Entwicklung und Umsetzung von Lösungen zu heiklen Themen um das Engagement und demokratiepolitische Verständnis von BürgerInnen zu stärken.

   

Der BürgerInnen-Rat setzt sich aus zwölf nach dem Zufallsprinzip ausgewählten BürgerInnen zusammen. In der zwei Tage dauernden Arbeitsphase identifizieren sich die TeilnehmerInnen mit Themen des öffentlichen Interesses in ihrem Umfeld und entwickeln dafür Verbesserungs-/Lösungsvorschläge. Dabei werden sie von ModeratorInnen unterstützt. Diese Begleitung hilft den beteiligten BürgerInnen herauszufinden, was sie wollen und wie sie auf kreative Weise gemeinschaftliche Lösungen zu scheinbar unlösbaren Problemen entwickeln können. Dabei steht die Selbstorganisationsdynamik der Gruppe im Vordergrund.

   

Mithilfe dieses Empowerment-Ansatzes und der Konzentration auf die Gruppenenergie werden im Zuge der „dynamic facilitation“ bessere, schnellere und stärker konsensuale Resultate erzielt als in anderen Verfahren. Die Ergebnisse des BürgerInnen-Rats werden in einem Statement festgehalten, das öffentlich präsentiert wird. Danach wird der BürgerInnenrat aufgelöst. Im Anschluss an die Abschlusspräsentation besteht für die gesamte Bevölkerung Gelegenheit, das Thema zu diskutieren (z.B. in Arbeitsgruppen). Im Laufe der Zeit entstehen Statements, die vom Großteil der Bevölkerung getragen werden. Dieser Ansatz alle Menschen eines Systems – seien es Städte, Vereine, Unternehmen, Behörden oder ganze Staaten – einzubeziehen, zu ermächtigen und zu befähigen, hat sich in der Praxis gut bewährt.

   

Im Jahr 2013 fördert das Amt der NÖ Landesregierung, die Abteilung für Raumordnung und Regionalentwicklung, 5 Pilotprojekte in NÖ mit 70% bzw. einer maximalen Deckelung von € 7.000.-

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei

   

Regionalmanagement Niederösterreich - Büro Waldviertel, Barbara Ziegler - barbara.ziegler@rm-waldviertel.at

Sustainable Europe Research Institute (SERI), Dr. Ines Omann - ines.omann@seri.at  

   

Download: bürgerinnenrat_forschungsbericht.pdf (480.03 KB)

Download: bürgerinnenrat_unterlagen.pdf (1.77 MB)

Download:  http://www.youtube.com/watch?v=vpolMMxvadQ

 

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos