Mobilitätszentrale Waldviertel

 

Klimaschutz ist eine der wesentlichsten Aufgaben unserer Zukunft. Der öffentliche Verkehr nimmt hierzu, sowie auch zur attraktiveren Gestaltung der Region, eine wesentliche Rolle ein.


Nichtwissen über vorhandene, verkehrsmittelübergreifende Verbindungen, sowie mangelnde oder schwierig zu beschaffende Information, sind jedoch vielfach Gründe für deren Nichtnutzung. Um diesen Hindernissen entgegenzuwirken haben sich Mobilitätszentralen bereits im In-und Ausland bewährt. Deshalb wurde im März 2011 die Mobilitätszentrale Waldviertel gegründet um die Optimierung der grenzüberschreitenden, regionalen und lokalen Erreichbarkeit durch öffentliche und alternative Mobilitätsangebote in der Region vor Ort voranzutreiben.

 

Ziel der Mobilitätszentrale Waldviertel ist die Information von BürgerInnen, Gemeinden und Unternehmen über das bestehende Verkehrsangebot. Sie nimmt somit die Funktion einer Wissensdrehscheibe ein. Durch diese Information soll eine Verbesserung der (grenzüberschreitenden) Mobilität erreicht werden, Bewusstsein für klimafreundliche Mobilität geschaffen werden und mögliche umweltverträgliche, innovative Mobilitätsalternativen aufgezeigt werden. Darüber hinaus werden durch die Mobilitätszentrale Waldviertel (grenzüberschreitende) Verkehrsprojekte betreut und unterstützt. Dabei ist die Mobilitätszentrale Waldviertel Anlaufstelle für einzelne Personen aber auch für Kindergärten und Schulen, Seniorenverbände, Betriebe, GemeindevertreterInnen, Verkehrsunternehmen und Institutionen.

 


Angeboten werden verkehrsmittelübergreifende, grenzüberschreitende Informationen und die Beratung zu Fragen des Personenverkehrs (Fahrplan, Tarife, Bedarfsverkehre, Service, Kombination zu anderen Verkehrsmitteln,...), sowie auch strukturiertes Ideen- und Dialogmanagement zwischen Kunden, Verkehrsbetreibern und Politik.

 

Ein besonderes Angebot unter den Projekten der Mobilitätszentrale stellen die halbjährlichen Fahrplandialoge dar. Diese werden gemeinsam mit der ÖBB Personenverkehr AG, Verkehrsverbund Ost Region (VOR), der ÖBB Postbus GmbH und dem Regionalmanagement Niederösterreich gestartet.

Hier werden Anregungen von KundInnen vor Ort aufgenommen und Kundenbedürfnisse ernst genommen. In einfacher, offener und transparenter Art, wird die Komplexität der gesetzten Maßnahmen anschaulich dargestellt. In einer konstruktiven Diskussion unter reger Anteilnahme der PendlerInnen und BürgermeisterInnen der Gemeinden halten die Nahverkehrsanbieter und das Regionalmanagement Niederösterreich ihr Versprechen, jede Anregung zur Verbesserung des Öffentlichen Verkehrs zu prüfen und wenn wirtschaftlich machbar, umzusetzen.

 

Ihre Ansprechperson für weitere Informationen:

Barbara Ziegler

Mobilitätsbetreuung

M: 0043(0) 676 812 20 218

e-mail: barbara.ziegler@rm-waldviertel.at

 

Ausführliche Informationen über aktuelle News, Angebote, Veranstaltungen, Projekte, Fahrpläne, Anlaufstellen, Förderungen, Partner und Links erhalten Sie unter:

http://www.n-mobil.at/

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos